[Logo]
Diskussionsforum zur deutschen Sprache ist Teil des Netzerbs 
Dem Netzwerk für Deutsche Verben 
  
Treffpunkt Konjugation
Das Forum für die deutsche Sprache
  [Search]Suche   [Recent Topics]Neueste Themen   [Hottest Topics]Hottest Topics   [Members]Mitgliederliste   [Groups]Zurück zur Startseite  [Moderation Log]Moderation Log   [Register]Registrieren  [Login]Anmelden  [Anmelden]  
Die aktuelle Uhrzeit ist: 21/10/2014 10:39:45
Index » Grammatik » Toter als tot? XML

Autor Beitrag
19jolie86



Beigetreten: 21/03/2011 11:11:39
Beiträge: 50
Offline

Kennt ihr das: „Das ist das einzigste T-Shirt, was mir gefällt!“ Wir wissen, „einzig“ lässt sich nicht steigern, denn was einzig ist, kann nicht noch „einziger“ sein. Dennoch ist es im Sprachgebrauch vieler.

Aber wie steigert man Adjektive?

Man unterscheidet zwischen regelmäßigen und unregelmäßigen Adjektiven. Bei den regelmäßigen Adjektiven geschieht das immer nach dem gleichen Schema:
groß - größer - am größten
arm - ärmer - am ärmsten

Für unregelmäßige Adjektive gibt es keine Regel, zum Beispiel:
gut - besser - am besten
viel - mehr - am meisten

Einige Adjektive können nur einmal gesteigert werden, zum Beispiel:
hintere - hinterste (weiter hinten geht es nicht)

Um zum Anfang zurückzukommen: Es gibt natürlich Adjektive, für die eine Steigerung völlig sinnlos ist, zum Beispiel:
tot (Noch toter als tot kann man nicht sein.)
einmalig (Was einmalig ist, kann nicht noch einmaliger sein.)
blau (Was blau ist, ist blau und kann nicht noch blauer sein. Maximal die Farbe ist intensiver)

Welche Beispiele gibt es noch für nicht-steigerbare Adjektive?

„Wir Deutschen haben die Welt beherrscht, fremde Völker, die Nordsee und die Natur - den Konjunktiv nie.“
Dieter Hildebrandt (*1927), dt. Kabarettist
Iggiz



Beigetreten: 29/06/2011 15:06:35
Beiträge: 200
Offline

Hallo,

mir fallen zu diesem Thema folgende Adjektive ein, deren Steigerung völlig sinnlos sind:

1. Man kann keine Farben steigern, denn wie 19jolie86 schon gesagt hat, kann sich nur die Intensivität oder der Farbton ändern.

2. Das Adjektiv "leer" ist ein Maximum. Wenn etwas leer ist, kann etwas anderes nicht leerer sein.

3. "Voll" ist nur mit bestimmten Beschreibungen zu variieren. Entweder ist etwas voll, halbvoll, viertelvoll, aber nicht voller oder am vollsten. Man sagt zwar, dass etwas voller ist, doch eigentlich müsste man sagen, dass eine größere Menge vorhanden ist.

4. Auch "still" ist unsteigerbar, da mit diesem Wort die absolute Ruhe ausgedrückt wird. Jemand oder etwas kann nur ruhiger sein, aber nicht stiller.

5. Verben, die Sinnesbeeinträchtigungen beschreiben, sind ebenfalls nicht steigerbar. Wenn jemand blind, taub oder stumm ist, kann nicht jemand blinder, tauber oder stummer sein und erst recht nicht am blindesten, am taubsten oder am stummsten.

7. Auch viele Adjektive, die aus Verben geformt werden, können nicht gesteigert werden. Wenn etwas essbar ist, kann nichts anderes essbarer sein, genauso wie spielbar, trinkbar oder bewohnbar.

Mit freundlichen Grüßen

Iggiz
Laura



Beigetreten: 14/10/2011 20:12:49
Beiträge: 106
Offline

Ich habe hier noch etwas dazu gefunden, eine Liste von Adjektiven, die man nicht sinnvoll steigern kann: http://www.oberlehrer.org/da.html - so kann man zum Beispiel nicht schwangerer als schwanger sein *fg*, relativer als relativ gibt es nicht ... wobei ich bei "passend" und "geeignet" gedacht habe, es gibt doch sowas wie "besser geeignet" oder "etwas passt besser" - also kann man die beiden doch steigern, oder wie sehe ich das?
Gretchen0910



Beigetreten: 17/11/2011 16:29:32
Beiträge: 150
Offline

Hab gerade auf den Link geschaut und mit dem ein oder anderen bin ich nicht einverstanden.
In den Fällen von ‚geeignet‘ und ‚passend‘ würde ich zumindest einmal steigern:
geeignet – geeigneter /besser geeignet
passend -passender

Der Schraubendreher ist geeigneter /besser geeignet als der andere.
Das Geschenk ist passender für ein junges Mädchen / passt besser in seine Sammlung.

Auch bei ‚zuverlässig‘ würde ich im normalen Sprachgebrauch nicht vor einer regelmäßigen Steigerung zurückschrecken:
zuverlässig – zuverlässiger – am zuverlässigsten
Sven ist zwar ein zuverlässigeres Mitglied als Thomas, am zuverlässigsten ist jedoch immer noch Daniel.

Und auch bei ‚flüssig‘ gibt es für mich – wie bei ‚fest‘ - durchaus eine Steigerung, wenn man es auf dünn- und dickflüssig bezieht. Wasser ist beispielsweise flüssiger als Flüssigseife.
Wortraum



Beigetreten: 06/11/2010 19:47:25
Beiträge: 425
Offline

Man kann darum bitten, die Kaffeetasse voller zu machen. Von fünf Tassen, die vorne stehen, kann einem die vorderste gehören. Wer möchte, kann einen Roman über die totesten Untoten aller Untoten schreiben. Steigerungen wie einzigartiger haben ihre stilistische Berechtigung.

Es ist eine naive Vorstellung, man könne sich Sprache mit Mathematik und Logik nähern. Modeerscheinungen wie einzigste sind hingegen in der Regel sinnfrei und wenigstens ein stilistischer Fehler.
Gretchen0910



Beigetreten: 17/11/2011 16:29:32
Beiträge: 150
Offline

Da kann ich Wortraum nur zustimmen.
Wie kam es eigentlich zu diesem ‚ einzigster / einzigste / einzigstes ‘? Ich stolpere da auch hin und wieder, wenn ich es lese oder im Alltag höre, soll ‚einzig‘ doch eine Form des Absoluten ausdrücken und widerspricht in gesteigerter Form seiner eigenen Bedeutung.
Habe mir noch einmal die Liste angeschaut und festgestellt, dass meinem Empfinden nach sehr viele der dort aufgeführten Wörter problemlos gesteigert werden können. Und das ohne dabei ihrer Bedeutung zu widersprechen. Jemand kann beispielsweise direkter sein als ein anderer, auch wenn der bereits recht direkt ist. Abhängig von der Größer der Gruppe gibt es auch graduelle Unterschiede bei dem Adjektiv ‚öffentlich‘.
 
Gehe zu: