[Search]Suche [Recent Topics]Neueste Themen [Hottest Topics]Hottest Topics [Members]Mitgliederliste [Groups]Zurück zur Startseite [Moderation Log]Moderation Log [Register]Registrieren [Login]Anmelden

Treffpunkt Konjugation

Das Forum für die deutsche Sprache

Advertising

Index » Stolpersteine » Kompromis oder Kompromiss
Autor Beitrag
Elwetrittsche

Normal

Beigetreten: 19/03/2011 03:02:32
Beiträge: 71
Offline

Rochtig ist hier die Schreibweise Kompromiss.

Kompromiss kommt vom lateinischen compromissum = Ubereinkunft. Dies kommt ursprünglich aus der Zusammenziehumg von lat. cum = da oder weil und promittere = vesprechen und bedeutet also "weil versprochen!
Daraus erklärt sich schon das Doppel-S am Wortende.

Aber es entspricht auch der neuen Rechtschreibregel bezüglich ß oder ss:

Spricht man den vorangegangenen Vokal kurz, so folgt ss, spricht man ihn lang so folgt ß.
lsmflsfm

Normal

Beigetreten: 14/08/2012 21:13:46
Beiträge: 1
Offline

Wass? Dass isst mir aber neu, dass mann am Wortende nac als Adjektiv.

Das ist m. E. ein ziemlicher Schwachsinn, weil auch ich mit h kurz gesprochenem Vokal immer Doppel-s schreibt. Dass gilt doch nur für Doppel-s am Wortende!

Abakus statt Abakuss
was statt wass trotz Wasser

This message was edited 1 time. Last update was at 14/08/2012 21:20:35

Wortraum

Normal

Beigetreten: 06/11/2010 19:47:25
Beiträge: 425
Offline

Eine solche Regel, wie Elwetrittsche sie zitiert, gibt es ja auch nicht – aber sie sagt selbst, daß es eine neue Regel ist.

Ob man s oder ss/ß schreibt, muß man wissen, ganz gleich, ob man nun nach adelungscher oder heysescher s-Schreibung schreibt, und die Staatsschreibung bietet da auch keinerlei Vorteil. Den Kompromiß mit s zu schreiben, ist deshalb verlockend, weil die ähnliche Endung -nis mit nur einem s geschrieben wird.

This message was edited 3 times. Last update was at 18/08/2012 17:02:47

 
Gehe zu: