[Search]Suche [Recent Topics]Neueste Themen [Hottest Topics]Hottest Topics [Members]Mitgliederliste [Groups]Zurück zur Startseite [Moderation Log]Moderation Log [Register]Registrieren [Login]Anmelden

Treffpunkt Konjugation

Das Forum für die deutsche Sprache

Advertising

Index » Rechtschreibung » "Der Eine oder Andere" oder "Der eine oder andere"
Autor Beitrag
HerrSyntax

Normal

Beigetreten: 04/05/2011 16:09:11
Beiträge: 65
Offline

Hallo,

da die Frage innerhalb des Forums schon einmal angedeutet, aber bisher nicht diskutiert wurde, werde ich mich dessen annehmen. Wird "der Eine oder Andere", speziell am Beginn eines Textes groß oder klein geschrieben? Oder hat sich da etwas geändert?

Beispiele:
1. Der eine oder andere Fisch kann schwimmen. (Klein, da adjektivisch)
2. Die Menschen sind fahrlässig, der eine oder andere verschmutzt ... (Klein, da adjektivisch)
3. Der Eine oder Andere mag denken ... (Satzanfang und Substantivisch, daher gross??)

Ich freue mich auf eure Antworten. Danke.
Beatrix

Normal
[Avatar]

Beigetreten: 29/04/2011 21:45:33
Beiträge: 54
Offline

Hallo Herr Synthax!

Also meines Gefühls nach gehört der eine oder andere nur dann groß geschrieben wenn es sich auf kein anderes Wort bezieht, also wie du geschrieben hast „substantivisch“ ist.
Bei deinen Beispielen gebe ich dir völlig Recht :

1. Der eine oder andere Fisch kann schwimmen ? würde ich auch so schreiben.
3. Der Eine oder Andere mag denken ... ? das hätte ich auf gleich Weise betrachtet
Nur beim Beispiel zwei bin ich mir nicht sicher, ob nicht...
2. Die Menschen sind fahrlässig, der Eine oder Andere verschmutzt ... ? hingehören würde.
Sollte man schreiben:
Die Menschen sind fahrlässig, das eine oder andere Individuum verschmutzt ... ? dann würde ich es klein schreiben.

Bin mir jedoch nicht sicher. Vielleicht können die Profis dieses Forums weiterhelfen?

Lg Beatrix
Wortraum

Normal

Beigetreten: 06/11/2010 19:47:25
Beiträge: 425
Offline

Zahladjektive schreibt man normalerweise klein. Sie ändern ihre Bedeutung im substantivischen Gebrauch, wenn dieser durch Großschreibung hervorgehoben wird. Der Duden (25. Auflage) hat zwei gute Beispiele zum substantivischen Gebrauch:
1) Das Lob der vielen oder Vielen (= der breiten Masse) war ihr nicht wichtig.
2) Auf der Suche nach dem anderen oder Anderen (= nach einer neuen Welt) sein.


Pronomen werden immer kleingeschrieben, das amtliche Regelwerk 2006 hebt das in einer eigenen Regel extra hervor:
§58 (4)
Pronomen, auch wenn sie als Stellvertreter von Substantiven gebraucht werden, zum Beispiel: In diesem Wald hat sich schon mancher verirrt. Ich habe mich mit diesen und jenen unterhalten. Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen. Das muss (ein) jeder mit sich selbst ausmachen. Wir haben alles mitgebracht. Sie hatten beides mitgebracht. Man muss mit (den) beiden reden.


Und schließlich noch ein Link zu den Unterschieden zwischen Indefinitpronomen und Zahladjektive:
http://www.blog.institut1.de/2008/indefinitpronomen-und-unbestimmte-zahladjektive/

This message was edited 1 time. Last update was at 24/05/2011 00:17:37

HerrSyntax

Normal

Beigetreten: 04/05/2011 16:09:11
Beiträge: 65
Offline

@ Wortraum
leider liegst du - wie öfters - wieder einmal falsch.
Bei der Redewendung "Der Eine oder Andere" haben wir es weder mit Indefinitpronomen zur Mengenangabe, noch mit unbestimmten Artikeln oder Zahladjektiven zu tun.
Hermeneutisch gesehen steht der Eine oder Andere für eine Entität, für ein Seinswesen, das den Status eines Eigennamens hat und daher - bei richtiger Deutung- vom AKTUELLEN DUDEN erlaubt ist.


Es ist nicht immer ausreichend, den Duden und seine Paragraphen hier rein zu kopieren und laienhaft zu kommentieren,
wenn weitergehende Überlegungen anzustellen der hier Angesprochene nicht bereit zu erklären sich im Stande fühle.
Man kann zwar auf Paragraphen reiten, wird aber beim ersten sprachlichen Hindernis abgeworfen werden, wenn man sich verweigert, das Pferd zu verstehen.

Sag mal, willst du uns alle hier echt nur ärger oder hast du dich so darauf eingeschossen, dass die Ausnahmen von der Regel sich dir tatsächlich nicht erschließen?


Hier nochmal die HOCHAMTLICHE VERSION (die magst du doch so gerne) aus dem AKTUELLEN DUDEN:

Wenn Zahllose an einem Strang ziehen, dann erreichen sie in der Regel mehr
als jeder Einzelne für sich allein. Doch stellt sich der eine (auch: Eine) oder andere
(auch: Andere) nicht in den Dienst des Ganzen, kann ein Unternehmen
gefährdet sein. Echte Quertreiber aber werden sich daraus nicht das Geringste
machen und alles Weitere von sich abtropfen lassen. Dass wenige (auch: Wenige)
die vielen (auch: Vielen) behindern, wird die meisten (auch: Meisten) stören,
und diese werden alles Mögliche unternehmen und Verschiedenes ausprobieren,
um das Problem zu lösen. Sie werden unter anderem (auch: Anderem) auch
versuchen, die Einzelnen zur Zusammenarbeit zu bewegen. Die ganz Engagierten
können über dieser Aufgabe alles Übrige vergessen.

Mann, so schwierig ist es doch nicht.
Wortraum

Normal

Beigetreten: 06/11/2010 19:47:25
Beiträge: 425
Offline

Der Duden hat keine Deutungshoheit; ihm diese zu nehmen, war Ziel einer Rechtschreibreform. Der Duden ist maßgebend, aber nicht amtlich. Es gibt nur eine Quelle amtlicher Regelwerke, nämlich diese:
http://rechtschreibrat.ids-mannheim.de/rechtschreibung/regelwerk.html
(Ich habe auch die Version von 1996, die der Rechtschreibrat leider (und klugerweise) von der Seite entfernte. Ich kann sie gerne versende, falls sie jemand haben möchte.)

Wie ich schon schrieb, war die Großschreibung vor 100 bis 200 Jahren, als sie noch willkürlicher war, durchaus üblich. Heute ist sie es nicht mehr.
http://ngrams.googlelabs.com/graph?content=Der+Eine+oder+Andere%2CDer+eine+oder+andere&year_start=1800&year_end=2008&corpus=8&smoothing=3
http://ngrams.googlelabs.com/graph?content=der+eine+oder+andere%2Cder+Eine+oder+Andere&year_start=1800&year_end=2008&corpus=8&smoothing=3

> leider liegst du - wie öfters - wieder einmal falsch.
Wenn nicht sogar wie immer, was als Liebhaber „kleiner“ Verlage wie Fischer oder Suhrkamp auch nicht weiter verwunderlich ist! Und Ewiggestriger bin ich auch, wenn ich nicht wie im 19. Jahrhundert schreibe. Du siehst, mir ist das alles bekannt.

This message was edited 3 times. Last update was at 24/05/2011 21:14:01

 
Gehe zu: