[Search]Suche [Recent Topics]Neueste Themen [Hottest Topics]Hottest Topics [Members]Mitgliederliste [Groups]Zurück zur Startseite [Moderation Log]Moderation Log [Register]Registrieren [Login]Anmelden

Treffpunkt Konjugation

Das Forum für die deutsche Sprache

Advertising

Index » Stolpersteine » "Kafeeersatz" etc.
Autor Beitrag
Caraluna

Normal

Beigetreten: 01/07/2011 13:04:31
Beiträge: 51
Offline

Hallo,

infolge der neuen deutschen Rechtschreibereform haben die meisten nun schon gehört, dass es Wörter gibt (z.B. "Schifffahrt" oder "Balletttheater"), die man nun mit drei gleichen Konsonanten schreibt.
Allerdings gibt es auch Wörter mit drei gleichen Vokalen hintereinander, ein Beispiel ist das Substantiv "Kaffeeersatz" bei dem drei e's hintereinander stehen. Weitere Beispiele sind: "Armeeeinheit", Zooordnung", "Teeernte" oder "Schneeeule".

Wörter mit drei gleichen Buchstaben, seien es nun Konsonanten oder Vokale treten auf, wenn man zwei Substantive zusammensetzt, bei dem eines der beiden mit einer doppelten Kombination aufhört oder unter Umständen auch damit anfängt, allerdings kenne ich in letzterem Fall kein Beispiel.

lg Helena
Wortraum

Normal

Beigetreten: 06/11/2010 19:47:25
Beiträge: 425
Offline

Drei gleiche aufeinanderfolgende Vokale wurden auch früher schon geschrieben.

Mir fallen noch die Beispiele Seeebene und Teeei ein.
Laura

Normal

Beigetreten: 14/10/2011 20:12:49
Beiträge: 106
Offline

Caraluna wrote:
Wörter mit drei gleichen Buchstaben, seien es nun Konsonanten oder Vokale treten auf, wenn man zwei Substantive zusammensetzt, bei dem eines der beiden mit einer doppelten Kombination aufhört oder unter Umständen auch damit anfängt, allerdings kenne ich in letzterem Fall kein Beispiel.


Ein Wort mit Doppelkonsonanten am Anfang fällt mir auch nicht ein - gibt es sowas überhaupt? Mit einem Doppelvokal sind höchstens Aal, Aas, Oognese, Oolith, Oologie möglich... einen Dreifach-Vokal hinzubekommen ist schwierig... vielleicht bei einem toten Lama, einem "Lamaaas" - aber das ist nun wirklich konstruiert, ich glaube, im normalen Sprachgebrauch gibt es nichts
 
Gehe zu: