[Search]Suche [Recent Topics]Neueste Themen [Hottest Topics]Hottest Topics [Members]Mitgliederliste [Groups]Zurück zur Startseite [Moderation Log]Moderation Log [Register]Registrieren [Login]Anmelden

Treffpunkt Konjugation

Das Forum für die deutsche Sprache

Advertising

Index » Rechtschreibung » "aufwendig" oder "aufwändig"?
Autor Beitrag
Laura

Normal

Beigetreten: 14/10/2011 20:12:49
Beiträge: 106
Offline

Bin grad beim Schreiben über dieses Wörtchen gestolpert und mir ist aufgefallen, dass ich es mal mit "e", mal mit "ä" schreibe ... aber was genau ist denn nun richtig nach der aktuell gültigen Rechtschreibung? Einerseits ist die Schreibweise "aufwändig" logisch, weil es ja von "Aufwand" kommt - andererseits sieht es im Vergleich zu "aufwendig" irgendwie seltsam aus; was stimmt denn nun? Oder geht beides?
Francar

Normal

Beigetreten: 14/11/2011 22:15:37
Beiträge: 50
Offline

Hallo Laura,

im Duden findet man beide Schreibweisen. Aufwendig und aufwändig. Nach der neuen Rechtschreibreform konnte man es aufwändig schreiben, um logisch nachvollziehen zu können, dass das Wort von Aufwand kommt. Beide Schreibweisen dürfen verwendet werden und sind somit auch korrekt, da es aufwenden und Aufwand gibt. Das gleiche Prinzip gibt es auch bei dem Wort Schenke/ Schänke. Einmal hat man in der deutschen Sprache ein- oder ausschenken, aber auch den Ausschank. Deswegen sind beide Möglichkeiten richtig.
Habe dazu auch mal gelesen, dass diese wechselnden Vokale gar nicht so unüblich sind, und das aus dem Althochdeutschen kommt.

In einem Text würde ich mich dann natürlich auch eine Schreibweise festlegen
Wortraum

Normal

Beigetreten: 06/11/2010 19:47:25
Beiträge: 425
Offline

Francar wrote:Aufwendig und aufwändig. Nach der neuen Rechtschreibreform konnte man es aufwändig schreiben, um logisch nachvollziehen zu können, dass das Wort von Aufwand kommt.
Ist das denn logisch? Das Stammprinzip, wie es die Staatsregeln zu erkennen glauben, gibt es nicht. Konsequent weiterverfolgt haben sie ihre unsinnige Idee selbst nicht, so heißt es bei ihnen etwa nicht dänken (trotz Gedanke) oder sprächen (trotz Sprache).

Und ob Aufwand oder aufwenden: beide gehen ohnedies auf wenden zurück.

This message was edited 1 time. Last update was at 22/11/2011 00:55:44

Francar

Normal

Beigetreten: 14/11/2011 22:15:37
Beiträge: 50
Offline

Nein, logisch ist das nicht unbedingt
Denn aufwendig ist eigentlich von aufwenden abgeleitet, und das Wort ist sogar um Einiges älter als "der Aufwand". Wie du so schön sagst, Wortraum, kommt aufwendig vom Wort "wenden", es weist den gleichen Wortstamm auf. Warum man auwendig auch mit ä schreiben kann, ist schon irgendwie nachvollziehbar, zumindest für die "Erfinder". Doch warum wurde dann nicht notwendig oder auswendig geändert? Man könnte meinen, dass die Reformer einfach willkürlich einige Worte der deutschen Sprache herausgepickt und geändert haben.
Noch ein schönes Beispiel: Wir schreiben auch nicht mässen, nur, weil es von Maß kommt.
Esokiller

Normal

Beigetreten: 24/11/2011 15:02:51
Beiträge: 50
Standort: Sicherheitsbeauftragter Securitas GMBH
Offline

Im Einzelfall, machen die Menschen den gleichen Fehler und verfassen es in "Aufwändig", dabei liegt die Betonung auf "Aufwändig = Aufwand" demnach der Aufwand ist Unkorrekt demnach solltest du in Ferner Zukunft das Wort "Aufwendig" benutzen je nachdem was du tust bezogen.
Im Klartext "Den Schreibtisch aufzuräumen ist mir zu Aufwändig" Umgeändert "Wir erheben eine Aufwandspauschale"

This message was edited 1 time. Last update was at 24/11/2011 15:29:19


Mit freundlichen Grüßen
Alex
[WWW]
 
Gehe zu: