[Search]Suche [Recent Topics]Neueste Themen [Hottest Topics]Hottest Topics [Members]Mitgliederliste [Groups]Zurück zur Startseite [Moderation Log]Moderation Log [Register]Registrieren [Login]Anmelden

Treffpunkt Konjugation

Das Forum für die deutsche Sprache

Advertising

Index » Sonstiges » Fang' mich doch du...
Autor Beitrag
glupeyshina

Normal
[Avatar]

Beigetreten: 02/02/2012 14:18:25
Beiträge: 50
Offline

Hallo liebe Freunde der deutschen Sprache!

Wer von Euch konnte den Satz vervollständigen? Genau ...Eierloch! Als ich im Grundschulalter war, wurde jedes Fangen-Spiel mit lauten "Fang mich doch du Eierloch!"-Rufen begleitet. Bis in die 6. Klasse war es noch gebräuchlich, dann geriet der Ausdruck (bei mir zumindest) in Vergessenheit. Ab und zu höre ich aber immer noch Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter diesen Ausdruck rufen. Neulich las ich sogar einen kleinen Artikel in einer Zeitschrift über das Eierloch. Der Autor war selber Vater von Grundschulkindern und wollte dem mysteriösen Eierloch auf den Grund gehen. Denn, wenn man es sich recht überlegt, weiß eigentlich niemand, was dieses Eierloch denn genau ist. Der Autor fragte einen Professor für Linguistik (der Name ist mir entfallen) und bekam von ihm die Antwort, das "Eierloch" ein sehr seltener Ausdruck ist. Selten? Wenn sogar ich ihn kenne und Menschen auf die Idee kommen Artikel darüber zu schreiben. Mit der Tatsache konfrontiert, dass fast jedes Kind den Begriff "Eierloch" kennt und benutzt, versuchte er Vermutungen anzustellen, dass das Eierloch, vielleicht ein Loch in der Wurst ist, in die ein Ei eingearbeitet war, das später herausgefallen ist (???) oder gar der Osterhase (der verliert schließlich Eier) (auch???). Das Mysterium Eierloch blieb also auch nach Durchlesen des Artikels ein Mysterium. Nach einigem Überlegen, dachte ich mir, dass das mit dem Eierloch vielleicht das kleine Loch gemeint ist, das man in Eier pieksen muss, um sie zu kochen, ohne dass sie platzen. Als ich klein war, stellte ich mir das Eierloch als großes Loch im Boden vor, in das alle Eier fallen. Damals glaubte ich aber auch noch an das Sockenmonster und daran, dass der Kater meines besten Freundes sich von Fernsehbildschirmen ernährte. Jetzt lässt mir der Ursprung dieses Wortes keine Ruhe mehr. In Internetforen wurde die Meinung geäußert, dass mit dem Eierloch der Ort gemeint wäre, aus dem Eier rauskommen, also eine nette Art jemanden als Hühnerpopo zu beschimpfen. Das klingt plausibel, der Begriff scheint aber überregional gebräuchlich zu sein. Deswegen dachte ich, dass es vielleicht irgendetwas gibt, was die Entstehung des Begriffes getriggert hätte. (Ein nettes Thema für eine Promotion oder eine Habilitation, wer noch eine sucht )
Wer von Euch kennt den Begriff "Eierloch" und wie weit kann man ihn in die Vergangenheit zurückverfolgen? Hat jemand Ideen, woher er stammen könnte?
Ich freue mich auf Euere Antworten!

Das Leben birgt auch gute Stunden
hab Fischaugen am Strand gefunden
werd' sie auf meine Augen nähen
kann dich dann unter Wasser sehen.
-Till Lindemann
 
Gehe zu: