[Search]Suche [Recent Topics]Neueste Themen [Hottest Topics]Hottest Topics [Members]Mitgliederliste [Groups]Zurück zur Startseite [Moderation Log]Moderation Log [Register]Registrieren [Login]Anmelden

Treffpunkt Konjugation

Das Forum für die deutsche Sprache

Advertising

Index » Stil » Ungewöhnlicher Stil oder schlicht falsch?
Autor Beitrag
FrankP

Normal

Beigetreten: 28/08/2015 08:51:15
Beiträge: 1
Offline

Hallo zusammen,

jeden Morgen wundere ich mich über unsere Tageszeitung: Eine Redakteurin bedient sich eines zumindest ungewöhnlichen Stils - aus meiner Sicht sind ihre Texte allerdings schlicht falsch. Jetzt will ich's aber wissen und frage daher hier mal nach:

"Geht das (noch) so" oder ist es gar kein korrektes Deutsch mehr?

Ein Auszug aus einem Artikel (es geht um vier Wasserbüffel, die auf dem Weg des Vertragsnaturschutzes in einem örtlichen Naturschutzgebiet eingesetzt werden, um den natürlichen Aufwuchs zu bekämpfen):

"[...] "Es macht einen Riesenspaß, sie beim Baden zu beobachten", teilen Christoph und Bernard Kiekenbeck ihre Freude mit den Ansammlungen von Radfahrern und Spaziergängern, die [...] "Mancher hat aber auch schon besorgt bei uns nachgefragt, ob die Kühe denn aus dem Wasserloch auch alleine und heil wieder rauskämen", mussten die Landwirte Aufklärungsarbeit leisten, um welche wasserfesten Exoten es sich bei diesem Rindvieh-Quartett wirklich handelt. [...] "Für 15 Tiere reicht das Futter auf diesen Flächen locker aus", hat Christoph Kiekenbeck einen Ausbau fest im Blick.[...]"

Mir geht es um diese merkwürdigen Anschlüsse der inhaltlich kaum bis nicht angebundenen Satzenden. Das habe ich - außer von dieser einen Redakteurin - noch nirgendwo gelesen. Und mir persönlich verursacht es "Magengrummeln".

Korrekt / individuell / falsch?

FrankP
TUK

Normal

Beigetreten: 28/10/2016 14:22:14
Beiträge: 6
Offline

Hallo FrankP,

ich denke, die Dame versucht etwas krampfhaft Verben zu vermeiden wie sagen, berichten oder erzählen. Dadurch entstehen aber sehr lange und schwer zu erfassende Sätze. Es ist meiner Meinung nach kein neuer Schreibstil, aber hier könnte man sich auch einfach kurz fassen und die gebräuchlichen Verben verwenden.

Gruß,
TUK
 
Gehe zu: