[Search]Suche [Recent Topics]Neueste Themen [Hottest Topics]Hottest Topics [Members]Mitgliederliste [Groups]Zurück zur Startseite [Moderation Log]Moderation Log [Register]Registrieren [Login]Anmelden

Treffpunkt Konjugation

Das Forum für die deutsche Sprache

Advertising

Index » Stil » Ich habe genossen (Niesen) statt geniest
Autor Beitrag
Lynnie_Red

Normal

Beigetreten: 17/01/2010 19:28:40
Beiträge: 103
Offline

Liebe Grammatikfans,

ein ziemlich häufiger Fehler ist es ja niesen wie ein unregelmäßiges Verb zu behandeln und entsprechend zu konjugieren.

Viele Leute sagen statt "Ich habe geniest - Ich habe genossen.
Und nach dem Niesen könne man genießen, dass die Nase frei sei.

Kann man den Fehler ableiten aus der Wortherkunft?

Habe im Grimmschen Wörterbuch unter niesen nachgeschaut:

Dort fand ich: er heschte unde nôs (vrôs).
Parz. 581, 4;

Ich bin kein Altdeutschkenner...

Kennt sich da jemand besser aus.
LG
Lynnie
daamin

Normal
[Avatar]

Beigetreten: 30/11/2009 22:50:23
Beiträge: 309
Offline

Hallo Lynnie_Red,
laut Duden (21. Auflage, 1996) muss das Partizip II von "niesen " "geniest" heißen. - Das deckt sich auch mit meinem Sprachempfinden. Ehrlich gesagt kenne ich nur im Scherz die Verwendung von "genossen" als Form von "niesen".

Ich könnte mir vorstellen, dass man diesen Scherz allerdings in den Fünf Neuen Bundesländern wegen des verfänglichen Wortspiels nicht so gern zugibt bzw. zumindest früher nicht gewagt hat, zuzugeben... -

Wie dem auch sei: Wenn man "niesen" stark flektieren könnte, müsste es auch eine starke Praeteritumsform geben: "Ich noss" habe ich aber noch nirgends gelesen und es sieht auch fürchterlich schräg aus.

LG
daamin
Fee

Normal
[Avatar]

Beigetreten: 30/04/2010 10:45:54
Beiträge: 50
Offline

grüße dich lynnie_red

also Verben erkennt man am besten durch Konjugation:

nießen:
Verb: niesen
Hilfsverb haben
Präsens
ich niese
du niest
er, sie, es niest
wir niesen
ihr niest
sie niesen

Präteritum
ich nieste
du niestest
er, sie, es nieste
wir niesten
ihr niestet
sie niesten

Zu-Infinitiv- zu niesen

Partizip I- niesend

Partizip II- geniest

Synonyme: Luft ausstoßen
blasen, herausprusten, laut atmen, loslachen, prusten, pusten, schnauben, schnaufen, lachen, fauchen

Verb: genießen
Infinitiv genießen
Hilfsverb haben

Präsens
ich genieße
du genießt
er, sie, es genießt
wir genießen
ihr genießt
sie genießen
Präteritum
ich genoss
du genossest
er, sie, es genoss
wir genossen
ihr genosst
sie genossen

Zu-Infinitiv- zu genießen
Partiziptizip I- genießend

Partizip II- genossen

Synonyme:

essen
schlemmen, durchkosten
auskosten
ausnutzen, frönen, schwelgen, sich freuen, ausschöpfen, sich aalen, sich ergötzen, sich laben, sich sonnen, beglücken, behagen, huldigen, sich ausleben, gütlich tun
erhalten
bekommen, empfangen, sich erfreuen, erfahren, haben, zuteil werden
Würmchen

Normal

Beigetreten: 15/06/2011 19:47:50
Beiträge: 13
Offline

Also ich sage auch immer"Ich habe genießt"oder"Ich musste niesen",meine Mutter sagt dann auch immer"Das heißt,Du hast genossen",woraufhin ich immer antworte:"Nein,ich habe es nicht genossen" *rofl*
Das Wort GENOSSEN kommt ja eigentlich von GENIEßEN,also hat es eigentlich gar nichts mit dem Niesen selber zu tun so gesehen.

Das ist halt meine Meinung.
Aber trotzdem immer wieder lustig anzuhören

Ich bin dafür,man sollte sagen GENIEST,denn sonst wäre es ja zweideutig oder ähnlich.
Aber da fragen wir am besten mal Professor Duden,mal schauen was er sagt

Aber wirklich sehr gutes und interessantes Thema

Deutsch,deutscher-bayrischXD
Knulleri

Normal

Beigetreten: 29/05/2011 11:11:28
Beiträge: 5
Offline

Dazu noch eine Bemerkung, quasi in Klammern. In schweizer Dialekten konjugiert man tatsächlich stark, genossen (gnosse). Im Berndeutschen ist es sogar möglich, ein Substantiv zu bilden: Nuss, d(e)r Nuss. Das würde auf Hochdeutsch die Wortbildung 'der Nies' oder 'der Ernies' verlangen, das ist das Ähnlichste, was mir in den Sinn kommt. Ebenso kann man vom Verb schwimmen ein Substantiv ableiten: Schwumm. Das ist nicht ein einzelner Schwimmstoss, sondern der Schimmvorgang im ganzen. So, wie man etwa statt "ich tanze" sagen kann, ich mache einen Tanz. I mache e Schwumm. Ob das analog auf Hochdeutsch etwa einen Schwamm machen heissen könnte? Oder gar einen Schwomm? Ich glaube nämlich, im Dialekt leitet sich "dr Schwumm" ab vom Partizip "gschwumme" (geschwommen).
Iggiz

Normal

Beigetreten: 29/06/2011 15:06:35
Beiträge: 200
Offline

Hallo,

ich habe mich nie mit dieser Thematik beschäftigt, jedoch in dem Moment, in dem ich dieses Thema las. Durch Selbstbeobachtung weiß ich, dass ich in der Regel beides nicht sage, auch nicht zu anderen Menschen. Ich bin nur höflich und sage Gesundheit.

Niesen hat eine entspannende Wirkung und es gibt darunter auch Menschen, die dieses Niesen genießen. Viele Menschen verwechseln die Perfektbildung der Wörter niesen und genießen.

Niesen ist ein regelmäßiges Verb und wird wie das Wort Nase mit weichem "s" geschrieben. Und dieses s ist in allen Konjugationen zu sehen, wie es bereits oben steht.

Das Verb "genießen" wird mit scharfem "s" geschrieben und unregelmäßig gebeugt. Konjugation siehe oben.

Einige Leute beugen niesen wie ein unregelmäßiges Verb. Dabei entsteht dann "Ich habe genossen.", wenn er allerdings "Ich habe geniest." sagen möchte. Diese Verwechslung ist nicht selten. Auch bei dem Verb winken in der Perfektbildung entsteht dieser Fehler. Dabei treten wie auch schon beschrieben Missverständnisse auf.

Das Zitat zeigt diese Missverständnisse noch einmal.

Würmchen schrieb:
Also ich sage auch immer"Ich habe genießt"oder"Ich musste niesen",meine Mutter sagt dann auch immer"Das heißt,Du hast genossen",woraufhin ich immer antworte:"Nein,ich habe es nicht genossen"


Mit freundlichen Grüßen

Iggiz
Würmchen

Normal

Beigetreten: 15/06/2011 19:47:50
Beiträge: 13
Offline

Hallo Iggiz!

Also kann ich meiner Mutter sagen dass ich Recht habe *lach*

Ich gehe nach dem Logischen vor und weil genossen für mich ja etwas ganz anderes bedeutet und somit nichts mit dem Niesen an sich zu tun hat,sage ich es auch nicht dazu

Also angenehm ist Niesen für mich in der Öffentlichkeit nicht wirklich weil es bei mir nicht leise ist und daher etwas peinlich
Und wenn ich niesen muss(geniest habe )dann läuft die Nase ziemlich

Aber in dem Fall kann man sagen"Ich habe genießt",weil es nicht vom Wort Genießen abgeleitet wird weil die Vergangenheitsform von diesem Wort ganz anders ist.

Und euch wünsche ich noch einen"niesfreien"Tag

Deutsch,deutscher-bayrischXD
Knulleri

Normal

Beigetreten: 29/05/2011 11:11:28
Beiträge: 5
Offline

Mir ist noch was in den Sinn gekommen: Wir Alemannen in der Schweiz kennen das stimmhafte S überhaupt nicht und sprechen (er)niesen scharf aus, genau gleich wie geniessen. Daher ergibt sich logischerweise wohl das 'genossen' im Dialekt. Ich finde eigentlich, es dürfte auch im Hochdeutschen beide Formen gelten, ist doch schön und trägt zur Vielfalt bei. Überschneidungen mit andern, gleichlautenden Wörtern und Formen gibt es immer wieder in der deutschen Sprache, und letztlich verlangt geniessen einen Akkusativ und ist, im Gegensatz zu niesen, ein transitives Verb. Jeder versteht den Unterschied im Sinnzusammenhang eines Satzes.
Wildrix

Normal

Beigetreten: 21/07/2011 22:49:53
Beiträge: 14
Offline

Es gibt zwar die hochdeutsche Orthographie, aber in jedem Bundesland wird eben ein anderer Dialekt gesprochen.
Aber nur gesprochen! Schreiben tun die nicht so.

Trotzdem könnte man behaupten, daß in Württemberg, die Schwaben, logischer sprechen, als die Hannoveraner.
Das kann ich beweisen:
Wenn man einem Ausländer beibringt, in Infinitiv heißt es "denken" und im PP "gedacht"
dann wird der daraus logisch schließen, daß es dann auch heißen muß: "lenken" - "gelacht"

Ha ha !
Da sagt man ihm, es heißt: "lenken" - "gelenkt"
woraus er schließt, dann muß es auch heißen "denken" - "gedenkt"

Und da sagt sich der Schwab: "Des han i mir glei denkt"

Wenn es heißt "schreien" - "geschrieen" dann muß es auch heißen "schneien" - "geschnieen"
so wie "singen" - "gesungen" also auch "bringen" - "gebrungen"

So gesehen, oder besser gesagt, gehört, ist die schwäbische Muttersprache die einzig "rechte"
und wir müssen unseren Kindern, wider ihrem normalen und gesunden Menschenverstand
die hochdeutsche Sprache beibringen !!! :=))
Würmchen

Normal

Beigetreten: 15/06/2011 19:47:50
Beiträge: 13
Offline

Ich liebe die schwäbische Sprache
Wir in der Familie haben selber viel davon und meine Oma war richtig schwäbisch

Das Lustigste ist immer,wenn man einem mit"hochdeutscher Sprache"etwas bayrisches oder schwäbisches erzählt und der nicht weiß was gemeint ist

Damit ärgere ich meinen Freund manchmal

Hochdeutsch ist ja die"Standardsprache"die man auch in der Schule lernt.Ich selber spreche normal hochdeutsch,aber wenn ich mit meinen Eltern rede dann kommt automatisch mein bayrischer Dialekt richtig zum Vorschein

Ich finde den bayrischen Dialekt am schönsten und lustigsten,aber auch das Ostfriesisch ist ganz witzig

Mei,des ham'ma guad g'macht *lach*

Deutsch,deutscher-bayrischXD
Iggiz

Normal

Beigetreten: 29/06/2011 15:06:35
Beiträge: 200
Offline

Hallo,

ich empfinde es befreiend, wenn ich niesen muss und es sehr lange braucht, bis es endlich gelingt. In diesen Fällen kann ich dann wirklich sagen, dass ich es genossen habe.

Das Verb niesen weist zwei verschiedene historische Formen auf. Einmal das "niesen", welches dem heutigen Wort ähnelt, welches zwischen dem 11. und dem 15. Jahrhundert gesprochen wurde. Man spricht dieses Wort im Mittelhochdeutschen aus. In einigen sehr seltenen Fällen wurde das Verb auch als "nisen" bezeichnet. Zwischen dem 7. und 10. Jahrhundert, im Althochdeutschen, wurde das Verb "niesen" als "niosan" geschrieben und ausgesprochen.

Vielleicht dort schon die Anfänge der falschen Konjugation vom Wort "niesen".

Mit freundlichen Grüßen

Iggiz
 
Gehe zu: