[Search]Suche [Recent Topics]Neueste Themen [Hottest Topics]Hottest Topics [Members]Mitgliederliste [Groups]Zurück zur Startseite [Moderation Log]Moderation Log [Register]Registrieren [Login]Anmelden

Treffpunkt Konjugation

Das Forum für die deutsche Sprache

Index » Verben » bekaufen - wer kennt dieses Verb?
Autor Beitrag
MandyS

Normal

Beigetreten: 02/05/2010 14:01:55
Beiträge: 40
Offline

Hallo @all,

neulich habe ich mich mit einer ehemaligen Studienkollegin unterhalten. Während des Gespräches erzählte sie mir, sie hätte sich bei ihrem letzten Stadtbummel richtig bekauft. Da habe ich erstmal gestutzt. Wie, bekauft?
Zu Hause hab ich natürlich erstmal den Duden geschnappt und das Wort nachgeschlagen. Und siehe da, dort heißt es:

bekaufen, sich (landsch. für zu teuer, unüberlegt einkaufen)

Aha, bin ich also wieder schlauer geworden Aber nun meine eigentliche Frage: In welchen Regionen Deutschlands benutzt man das Verb bekaufen denn? So wohl meine Bekannte als auch ich stammen aus Mecklenburg-Vorpommern, aber anders als sie kannte ich das Wort überhaupt nicht. Und hier in Berlin habe ich es auch noch nicht gehört. Wer von euch kennt das Wort?
frostbeule66

Normal
[Avatar]

Beigetreten: 16/04/2010 08:34:07
Beiträge: 55
Standort: zu Hause im schönen Sachsen
Offline

Hallo, liebe MandyS!
Völlig erstaunt las ich deinen Beitrag !
Dieses Verb bekaufen hab ich ja noch niemals nie gehört. Ich weiß, dass man sich vieles be- kann:
betrinken
belügen
becircen
bequatschen
basabbern
besorgen
beschenken (Heute zum Männertag ein besonders tolles Geschenk für alle Männer- eine Frau, die sich heute mal nicht bekauft!!!)
und noch viele viele be- mehr.
Aber bekauft habe ich mich noch nie- obwohl mein Mann, wenn er deine Erklärung kennen und das Verb benutzen würde, mir wohl öfter vorwerfen würde, ich hätte mich mal wieder völlig bekauft.
Ich komme ja aus Sachsen und auch in meinem Bekannten- und Freundeskreis bekaufen wir uns nicht.- Also: Auch in Sachsen völliges Neuland, aber interessant, gehört zu haben!

Als Leseratte begegnen mir viele Wörter, doch manchmal frager ich mich, wie man mit so wenig Worten so viel Mist verzapfen kann. Also, Leute, laßt uns Worte pfegen- Sie brauchen uns dringend!
IrisW156

Normal

Beigetreten: 29/04/2010 12:10:14
Beiträge: 26
Offline

Hallo zusammen!
Also, ich war auch relativ ueberrascht, dieses Wort zu lesen (sorry uebrigens fuer die fehlenden Umlaute, aber ich sitze gerade am Computer meiner Freundin und der ist wie sie amerikanisch). Ich komme aus Nordrhein-Westfalen und habe das noch nie gehoert. Ich finde es allerdings sehr lustig, ein bisschen wie "beim Kaufen berauscht". Ich kann mir schon die Bedeutung erschliessen, aber gelaeufig ist es mir ueberhaupt nicht. Man sollte da vielleicht wirklich mal ein bisschen rumfragen - gerade an der Uni trifft man ja haeufig Leute aus den verschiedensten Bundeslaendern. Ich waere echt gespannt, wo in Deutschland man nicht ueber dieses Wort "stolpert".
MandyS

Normal

Beigetreten: 02/05/2010 14:01:55
Beiträge: 40
Offline

Hallo @all,

ich melde mich jetzt selber nochmal zu diesem Thema. Ich muss sagen, nachdem ich eine Weile über dieses Wort nachgedacht habe, finde ich es gar nicht mal so schlecht. Denn wie sagt man sonst, dass man etwas "zu teuer oder unüberlegt gekauft" hat?

Das kann man nur umschreiben. Also etwa indem man sagt: "Das war ja viel zu teuer/Das hätte ich eigentlich nicht gebraucht/Wieso hab ich das bloß gekauft?" Eine andere Möglichkeit wäre, dabei von "ver-kauft" zu reden - allerdings hat dieses Verb ja bereits eine völlig andere Bedeutung im Deutschen und würde sich wohl nicht durchsetzen.

Also warum in solchen Fällen nicht von "bekaufen" sprechen? Wenn wir dieses Wort alle fleißig verwenden, geht es ja vielleicht irgendwann tatsächlich in die deutsche Allgemeinsprache ein, anstatt ein regionales Randdasein zu fristen
ulgue63

Normal

Beigetreten: 16/04/2010 15:43:24
Beiträge: 52
Offline

Hallo MandyS,

auch mir ist dieses Wort noch nie begegnet. Ich bin in Sachsen aufgewachsen und lebe aber schon über 20 Jahre in Bayern. Mein Mann stammt aus Österreich. Auch er kannte es nicht. Wir haben einen Duden aus Österreich. Ich habe gleich mal nachgeschlagen und siehe da, auch da steht es drin (landsch. für zu teuer, unüberlegt einkaufen).

Ich würde auch sagen, da habe ich viel zu teuer gekauft oder ich habe etwas unnötiges gekauft. Ich würde mich zum Beispiel nicht bekaufen. Ich gehöre zu den Menschen, die dreimal überlegen, ehe sie Geld ausgeben. Allerdings ist es mir auch schon passiert, dass ich mir Kleidung gekauft habe, die dann nur im Schrank hing. Das würde ich dann einfach als Fehlkauf bezeichnen.

Gruß ulgue
[Email] [WWW]
MandyS

Normal

Beigetreten: 02/05/2010 14:01:55
Beiträge: 40
Offline

Hallo @all,

schön, dass ihr euch so rege an der Diskussion beteiligt und mir Rückmeldung zum Verb "bekaufen" gebt. Auch wenn das bedeutet, dass es bisher niemand kannte.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich mal öffentlich darüber wundern, wie der Duden eigentlich bei der Auswahl mancher Wörter vorgeht. Nach welchen Kriterien erfolgt diese Auswahl? Warum ist ein Wort wie "bekaufen", dass offensichtlich sehr unbekannt ist, darin verzeichnet, aber "schwanzwedeln" zum Beispiel nicht?
Könnt ihr mir da auf die Sprünge helfen oder habt ihr eine Idee dazu?
frostbeule66

Normal
[Avatar]

Beigetreten: 16/04/2010 08:34:07
Beiträge: 55
Standort: zu Hause im schönen Sachsen
Offline

Hallo, MandyS!
Vielleicht liegt es einfach daran, dass wir hier zu wenige sind, die sich mit der ganzen Sache beschäftigen und "draußen" noch ganz doll viele rumlaufen, die sich ständig "bekaufen" aber nie oder nur ganz selten schwanzwedeln. Und der Durchschnitt unserer Gesamtheit bestimmt dann die Anzahl des Gebrauchs und daher auch die Möglichkeit, im Duden zu erscheinen oder nicht erwähnt zu werden.
Oder die Herausgeber besagter Werke "bekaufen" sich lieber, als mit dem Schwanz zu wedeln und so erscheint Ihnen das eine wesentlich wichtiger als das andere.

Als Leseratte begegnen mir viele Wörter, doch manchmal frager ich mich, wie man mit so wenig Worten so viel Mist verzapfen kann. Also, Leute, laßt uns Worte pfegen- Sie brauchen uns dringend!
IrisW156

Normal

Beigetreten: 29/04/2010 12:10:14
Beiträge: 26
Offline

Also, ich find das Wort bekaufen echt super. Werd mal sehen, ob ich das demnächst mal verwenden kann.
Dass das allerdings im österreichischen Duden steht und in einem deutschen offenbar nicht, find ich irgendwie sonderbar. Vielleicht sollte man mal ein paar Österreicher interviewen. Vielleicht ist das da gebräuchlicher.
webtom

Normal

Beigetreten: 30/09/2013 20:28:38
Beiträge: 1
Offline

Hallo, auch wenn die Diskussion schon ne Weile zurück liegt, möchte ich mich als Nutzer des Wortes "bekaufen" outen. Meine Freundin (aus Thüringen stammend) behauptete gerade, dass es das Wort garnicht geben würde, worauf ich danach googelte und dieses Forum hier fand. Also ich stamme aus dem (Ost-)Harz und meine, dass Wort von meiner Mutter (ebenfalls Harz-Nativ) zu kennen. Werd sie morgen mal danach befragen.
 
Gehe zu: