[Search]Suche [Recent Topics]Neueste Themen [Hottest Topics]Hottest Topics [Members]Mitgliederliste [Groups]Zurück zur Startseite [Moderation Log]Moderation Log [Register]Registrieren [Login]Anmelden

Treffpunkt Konjugation

Das Forum für die deutsche Sprache

Advertising

Index » Rechtschreibung » Lust auf einen Test?
Autor Beitrag
ulgue63

Normal

Beigetreten: 16/04/2010 15:43:24
Beiträge: 52
Offline

Hallo alle miteinander,

ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich mache ganz gerne mal einen Rechtschreibetest. Ich habe da ein nettes Heft „Die verflixte Rechtschreibung“ erschienen im Ernst Klett Verlag.
Ich stelle euch mal ein Beispiel rein. Vielleicht hat ja jemand Lust sich selber zu überprüfen.
Die Auflösung erfolgt dann in den nächsten Tagen.

Bei diesem Test geht es darum, schreibe ich das Wort mit ä oder e

Du zitterst ja, Liebling! Bist du etwa _ngstlich? Ach mir geht es st_ndig bel_mmert, wenn ich fliege.
Warte, da t_nzelt die Stewardess heran. Die scheint n_ett zu sein. Vielleicht weiß sie Rat. Nein lass sie r_nnen sonst d_nkt sie noch, du wolltest mit ihr anb_ndeln.Das w_re mir nicht r_cht.
Oh Sch_tzchen, jetzt bin ich aber gekr_nkt. Du denkst dir immer die h_sslichsten Dinge aus.

So und nun viel Spaß!

Gruß ulgue
[Email] [WWW]
MandyS

Normal

Beigetreten: 02/05/2010 14:01:55
Beiträge: 40
Offline

Hallo ulgue,

ich finde, das ist eine schöne Idee! Und ich habe auch gleich mitgemacht. Nun warte ich schon sehr gespannt auf die Auflösung beziehungsweise auf den nächsten Teil des Testes.
Ich kann ja mal schreiben, wie ich die Aufgabe gelöst habe

Du zitterst ja, Liebling! Bist du etwa ängstlich? Ach mir geht es ständig belämmert, wenn ich fliege.
Warte, da tänzelt die Stewardess heran. Die scheint nett zu sein. Vielleicht weiß sie Rat. Nein lass sie rennen sonst denkt sie noch, du wolltest mit ihr anbändeln.Das wäre mir nicht recht.
Oh Schätzchen, jetzt bin ich aber gekränkt. Du denkst dir immer die hässlichsten Dinge aus.

Am meisten gegrübelt habe ich bei "belämmert". Das wurde doch vor der Rechtschreibreform mit e geschrieben, oder?
ulgue63

Normal

Beigetreten: 16/04/2010 15:43:24
Beiträge: 52
Offline

Hallo MandyS,

toll, dass du mitgemacht hast. Ich hatte gehofft, dass das Interesse etwas größer ist. Na ja jedenfalls bekommst du eine 1 mit *. Es ist alles richtig. Auch mit „belämmert“ hast du Recht. Es wurde tatsächlich mit „e“ geschrieben.

Ursprünglich auf das niederdeutsche Verb "belemmern" = "hindern, in Verlegenheit bringen" zurückgehend.

Durch die Reform wurde belemmert zu belämmert (volksetymologische Ableitung von "Lamm",)

Der Text in „Die verflixte Rechtschreibung“ geht noch weiter

... Komm, ich f_chele dir frische Luft zu, dann ist es mit der Unp_sslichkeit bald vorbei.
Sei nicht so l_stig! Dein aufw_ndiges Getue l_sst die Leute schon aufm_rken werden. Wenn es wieder abw_rts geht, sind die Beschw_rden sicher bald vorbei. Ich k_nne das.

Grußm ulgue

[Email] [WWW]
Gipsy

Normal

Beigetreten: 31/05/2010 21:08:04
Beiträge: 26
Offline

Oh, toll, sowas liebe ich! Besonders, wenn versteckte Stolperfallen darin vorkommen. Na ja, das kann ich auch leicht behaupten, wo ich ja schon lange aus der Schule raus bin. Meine Töchter sehen das ganz anders und verdrehen schon bei dem Wort 'Test' die Augen

Also, dann versuche ich mal mein Glück:


...Komm, ich fächele dir frische Luft zu, dann ist es mit der Unpässlichkeit bald vorbei.
Sei nicht so lästig! Dein aufwändiges Getue lässt die Leute schon aufmerken werden. Wenn es wieder abwärts geht, sind die Beschwerden sicher bald vorbei. Ich kenne das.
...

Ich wundere mich gerade über das "aufmerken werden" ist das eine abgewandelte Form von "aufmerksam werden"?

Viele Grüße
Gipsy
Loui

Normal
[Avatar]

Beigetreten: 04/06/2010 21:27:13
Beiträge: 52
Offline

@Gipsy
Also das deine Töchter schon bei dem Wort Test die Augen verdrehen ist nur allzu verständlich! Den Unterricht in der Schule kann man eh...weiß auch..nicht mal bei Ebay versteigern...Lernen fürs Leben, wenn ich das schon höre... – ja, ich bin etwas sauer auf das Bildungssystem, wie man ja merkt
Und die Leute, die das Abitur ausarbeiten…hallo?! Die haben 1Jahr dafür Zeit sich einen Kopf fürs Erwartungsbild zu machen und die Schüler bekommen 3 Stunden. Verkehrte Welt!

Aufmerken - ist in der Tat "darauf aufmerksam werden";"entdecken".

Solche Rätsel oder Tests sind ja ganz nett, aber wer ein einigermaßen gutes Sprachgefühl besitzt, kommt mit solchen Sachen doch schnell zu recht. Vielleicht finden wir noch ein schwierigeres? Schade, dass das Thema nicht so einen Ansturm verzeichnet, wie die anderen Beiträge...

Gruß,
Loui

"Der Mensch ist Herr der Gegensätze, sie sind durch ihn, und also ist er vornehmer als sie. Vornehmer als der Tod, zu vornehm für diesen – das ist die Freiheit seines Kopfes. Vornehmer als das Leben, zu vornehm für dieses – das ist die Frömmigkeit in seinem Herzen." Thomas Mann "Der Zauberberg"
Gipsy

Normal

Beigetreten: 31/05/2010 21:08:04
Beiträge: 26
Offline

Huhu,

hihi "nicht mal bei Ebay versteigern" - das ist gut Und leider nur zu wahr. Aber erklär' einem einer unser Bildungssystem, das wird niemand richtig hinkriegen. Noch dazu, da es 16 verschiedene davon gibt...und wir hocken hier auch noch in Bayern, das gibt nochmal einen extra Kompliziertheitsbonus obendrauf.

Hm, was Schwierigeres finden. Das müsste doch zu schaffen sein, schließlich stolpere ich ja auch dauernd über Wörter, die mich zum Nachdenken bringen. Am Besten, wir sammeln die kniffeligsten Fragen aus allen Beiträgen hier im Forum und machen einen Abschlußtest daraus Wer ihn nicht besteht, muss nachsitzen
Ich frage mal meine Mädels, vielleicht haben die ja noch ein Diktat im Gepäck, an dem wir knabbern können

Einen schönen sonnigen Sonntag noch!

Viele Grüße
Gipsy
Loui

Normal
[Avatar]

Beigetreten: 04/06/2010 21:27:13
Beiträge: 52
Offline

Hei Leuts!

Hab mal "gegooglet" und folgendes Fehlerdiktat für die 7.Klasse Gymnasium gefunden...

mein freund fritz

die reichen haben viel geld, aber auch viele probleme. mein freund fritz z.b. hat eine menge geld, aber er ist ein verschwender: er kauft sich täglich neue sachen. beim einkaufen schaut er nie auf den preis. gefällt ihm etwas billiges, dann kauft er es ohne zögern. denn er liebt das schöne an den gegenständen – qualität ist ihm gleichgültig. viele menschen sehen das anders, vor allem die reichen. sie kaufen nur dann etwas neues, wenn es teuer aussieht. das kann teuer werden.

neulich fragte fritz einen verkäufer: „haben sie für mich etwas wirklich preisgünstiges? zum beispiel eine waschmaschine.“ der verkäufer antwortete verwirrt: „denken sie, sie sind hier beim ausverkauf?“ fritz fand es schön, dass der verwirrte qualität liebte. er sagte: „ich finde, wir können uns duzen, wenn es ihnen nichts ausmacht.“ sein gegenüber lächelte geschmeichelt: „dann können wir ja du sagen, wenn es dir gefällt.“ seitdem geht fritz zum waschen immer zu seinem neuen freund. er muss jetzt nicht mehr bei sich zu hause waschen. [61 Fehler]


Quelle:

http://www.lehrerfreund.de/in/schule/1s/diktat-gross-kleinschreibung/

Auweia die arme Jugend von Morgen, also wenn SO ETWAS unter den Schülern vebreitet wird...das Thema lässt sich doch anders vermitteln. Immer dieses Schwarz-Weiß-Denken - als wenn 7.Klässler doof sind. Also wirklich...das ist schon fast peinlich...*kopfschüttel


Gruß vom Stubenhocker Loui

This message was edited 1 time. Last update was at 06/06/2010 19:23:26


"Der Mensch ist Herr der Gegensätze, sie sind durch ihn, und also ist er vornehmer als sie. Vornehmer als der Tod, zu vornehm für diesen – das ist die Freiheit seines Kopfes. Vornehmer als das Leben, zu vornehm für dieses – das ist die Frömmigkeit in seinem Herzen." Thomas Mann "Der Zauberberg"
Gipsy

Normal

Beigetreten: 31/05/2010 21:08:04
Beiträge: 26
Offline

Großer Gott, das ist ja schon jenseits aller Rechtschreibschwächen!!!
Kein Wunder beklagt die IHK, dass die Firmen an ihren AzuBis verzweifeln

Ich habe bei Geo noch einen Test gefunden und bin bei der ersten Frage prompt gescheitert, weil ich "Rad fahren" angekreuzt habe

Falsch! Richtig ist: Getrennt geschrieben wird eine Verbindung aus Substantiv und Verb, wenn der erste Bestandteil ein Substantiv ist und unzweifelhaft als solcher gebraucht wird. Im Prinzip. Das gilt allerdings nur für den Gebrauch als Verb. Für den substantivischen Gebrauch gilt weiterhin die Zusammenschreibung: Man kann beim Radfahren verunglücken


Kann mir das auch mal jemand so erklären, dass ich das begreife? Ist hier "Rad" nicht unzweifelhaft ein Substantiv und das der Grund für meinen Fehler?
Wenn dem so wäre, dann wäre "Fahrrad fahren" aber dann richtig, wenn es auseinander geschrieben ist, oder?
Wobei...ist der Test nicht veraltet? Ich meine immer, man schreibt das heute an sich auseinander...meine Tochter ist im Freibad und hat heute für Mutters nervige Grammatikfragen keine Zeit

Hier ist jedenfalls der Test:

http://www.geo.de/GEO/interaktiv/wissenstests/3936.html

Viele Grüße
Gipsy
Laura

Normal

Beigetreten: 14/10/2011 20:12:49
Beiträge: 106
Offline

Bin gerade über den Link hier gestolpert und habe den Geo.de-Test gemacht... also, eine Unsicherheit hatte ich bei "Freitag abends" vs. "freitagabends", hab es dann aber doch richtig gelöst was ich aber nicht verstehe: dass "seit den 90er Jahren" falsch sein soll, "90er-Jahren" dagegen als richtige Antwort angezeigt wird... seit wann kommt da ein Bindestrich zwischen? o.O
 
Gehe zu: