[Search]Suche [Recent Topics]Neueste Themen [Hottest Topics]Hottest Topics [Members]Mitgliederliste [Groups]Zurück zur Startseite [Moderation Log]Moderation Log [Register]Registrieren [Login]Anmelden

Treffpunkt Konjugation

Das Forum für die deutsche Sprache

Index » Rechtschreibung » Erwiedern oder erwidern?
Autor Beitrag
Gipsy

Normal

Beigetreten: 31/05/2010 21:08:04
Beiträge: 26
Offline

Hallo,

ich war erstaunt, dass mein Rechtschreibprüfer im Textprogramm mir das Wort "erwiedern" angestrichen hat.
Angeblich soll man es ohne 'ie' schreiben, also: erwidern.

Jetzt grüble ich darüber nach, wieso? Ich habe bisher immer geglaubt, das Wort käme daher, dass man etwas wiedergibt oder wieder etwas sagt, auf etwas antwortet, das der Vorgänger gesagt hat.
Aber wenn man erwidern nicht mit 'ie' schreibt, war diese Annahme wohl verkehrt. Woher kommt das Wort denn dann? Hat einer von euch eine Idee?
Mit 'wider deinen nächsten' hat es ja wohl nichts zu tun, oder doch?

Wer kann mir hierbei auf die Sprünge helfen?
daamin

Normal
[Avatar]

Beigetreten: 30/11/2009 22:50:23
Beiträge: 309
Offline

Hallo Gipsy,
tatsächlich ist "erwidern" richtig. Du kannst es dir vielleicht am Einfachsten merken, wenn du an "widerspiegeln" denkst: Auch hier ist der Gedanke an die Wiederholung naheliegend, man will es mit "ie" schreiben, aber die Wortentwicklung geht auf die Bedeutung "entgegenspiegeln, zurückspiegeln, reflektieren" zurück.

Denkst du also bei "erwidern" an das Synonym "entgegnen" kannst du es dir leichter einprägen: "wider" im Sinne von "entgegen, dagegen" schreibt sich mit einfachem i. Siehe dazu auch einen früheren Beitrag von mir.

So, ich hoffe, ich habe nicht alle Klarheiten beseitigt...

LG
daamin
Gipsy

Normal

Beigetreten: 31/05/2010 21:08:04
Beiträge: 26
Offline

Hallo daamin und vielen Dank für die ausführliche Antwort. Keine Sorge, du hast mir Klarheit gebracht und nicht beseitigt Jetzt ist mir das Ganze durchaus nachvollziehbar. Und das ist mir wichtig. Ich möchte immer gerne wissen, warum etwas so geschrieben wird und nicht anders. Ein einfaches "das ist halt so" ist mir da zu wenig. Dazu bin ich viel zu neugierig

Interessant, was sich manchmal hinter solchen Wörtern verbirgt. Wenn man Zeit hätte, die Hintergründe bei jedem unklaren Wort aufzudecken, zum Beispiel in der Schule, dann bräuchte man eigentlich gar keine Rechtschreibreformen mehr, weil es ja dann eh jedem einleuchtet, warum etwas so, und nur genau so, geschrieben werden muss.

Nochmals vielen Dank für die Aufklärung.

Viele Grüße
Gipsy
naknak85

Normal

Beigetreten: 10/09/2010 12:00:34
Beiträge: 76
Offline

mit Interesse habe ich das hier gelesen. Ich hätte es auch falsch gemacht, obwohl ich mir bei solchen Sachen meist sehr sicher bin! Man lernt nie aus
frostbeule66-01

Normal
[Avatar]

Beigetreten: 17/06/2010 19:59:49
Beiträge: 135
Offline

Hallo an alle, die hier etwas erwidern wollen oder einfach wieder etwas schreiben!
Ich habe mir das einfach mal so gemerkt. Wenn es gegen etwas geht, dann kurz und bündig- also ohne ie. Mache ich etwas wieder und wieder, dann nehme ich das ie.
wieder kommen
wiedersehen
wiederkehren
wieder

Aber nun geht es gegen irgend wen oder was, also kurz:
widersprechen
widerrufen
widersetzen

So komme ich nicht in Verlegenheit, es falsch zu machen.
Liebe Grüße bis zum Wiedersehen und ich hoffe, das mir widerspricht
Wortraum

Normal

Beigetreten: 06/11/2010 19:47:25
Beiträge: 425
Offline

Gipsy wrote:Mit 'wider deinen nächsten' hat es ja wohl nichts zu tun, oder doch?
Doch, genau daher, so wie das Für und Wider, der Widerstand, wider Erwarten, wider Willen, Widerwillen, der Widrigkeit und dem Widerhaken; widersprechen und widerhallen, zuwider sein, zuwiderhandeln und zuwiderlaufen, widerstreben, widersetzen, anwidern, widereinander antreten. Alles unwiderlegbar ohne ie.
Esokiller

Normal

Beigetreten: 24/11/2011 15:02:51
Beiträge: 50
Standort: Sicherheitsbeauftragter Securitas GMBH
Offline

Guten Tag liebe Mitleser und Lieber User.

Da mir gerade ein Fehler unterlaufen ist und ich ausversehen den Beitrag doppelt geschrieben habe, werde ich nun hier ein Paar Verlinkungen angeben speziell zu diesem Thema und natürlich auch ein Paar Quellen.

Beliebter Fehler:
Erwiedern
Erläuterung:
Das Verb erwidern geht zurück auf das mittelhochdeutsche erwideren = entgegnen, antworten. In dem Wort steckt die Präposition "wider" für "gegen, entgegen", daher wird es mit einfachem i geschrieben.
Quelle: www.korrekturen.de


Da mir jetzt nichts anderes einfiel damit ich den Doppelpost in dem Sinne abdecken konnte musste ich leider Gottes sowas nun hier schreiben.


Ps: Nun Gut, leider Gottes nicht.

This message was edited 1 time. Last update was at 29/11/2011 02:30:36


Mit freundlichen Grüßen
Alex
[WWW]
Esokiller

Normal

Beigetreten: 24/11/2011 15:02:51
Beiträge: 50
Standort: Sicherheitsbeauftragter Securitas GMBH
Offline

Guten Abend liebe Mitleser und Lieber User.

Wie bereits gesagt ist erwidern tatsächlich richtig weil Wieder und wider im endeffekt 2 Verschiedene Wörter sind.
Natürlich ist bereits klar das beispiele wie Widerrufen oder Wiedersehen eine sehr Große Ähnlichkeit haben, jedoch ist
erwidern richtig da erwiedern keinen Sinn in der Aussprache ergibt.

Was ich dir für dein Leben mitgeben kann einen Kleinen Tipp speziell für dieses Thema,
Nicht alles was uns beigebracht wurde ist nicht gleich im Kopf drin

Es gibt Leute die das Wort Wieder wenn sie es hören als Wie der ausgeben oder aufschreiben.
Es kommt nicht nur auf die Aussprache des Wortes an es kommt auch darauf an wie man es Hört und ließt.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir weiterhin einen schönen Tag.

This message was edited 1 time. Last update was at 29/11/2011 02:26:28


Mit freundlichen Grüßen
Alex
[WWW]
 
Gehe zu: