[Search]Suche [Recent Topics]Neueste Themen [Hottest Topics]Hottest Topics [Members]Mitgliederliste [Groups]Zurück zur Startseite [Moderation Log]Moderation Log [Register]Registrieren [Login]Anmelden

Treffpunkt Konjugation

Das Forum für die deutsche Sprache

Advertising

Index » Rechtschreibung » Adverb+Verb zusammen?
Autor Beitrag
marlenesophie

Normal
[Avatar]

Beigetreten: 30/05/2010 11:20:23
Beiträge: 51
Offline

Hallo, guten Abend,
ich hätte eine Frage und zwar die Folgende:
wie schreibt man „parallelverlaufend“?
Wird dieses Wort zusammen geschrieben? Oder schreibt man die Worte auseinander, also „parallel verlaufend“. Das Wort sieht so sehr lang aus, aber wenn man nach der neuen Rechtschreibreform geht müsste es so stimmen, denn Adverb und Verb [verbform]werden[/verbform] demnach zusammen geschrieben, oder?
Dieser Regel nach zufolge, würde es auf einmal ziemlich viele sehr sehr lange Wörter geben, die für mich alle irgendwie nicht richtig aussähen. Hab ich da etwas falsch verstanden?
Danke schon mal für die Antworten und noch einen [verbform]schönen[/verbform] Abend,
viele Grüße marlenesophie
Krawaguy

Normal
[Avatar]

Beigetreten: 01/07/2011 13:35:50
Beiträge: 54
Offline

Hallo

also ich hab mich mal schlau gemacht, laut Duden schlägt er vor, dass man beide Worte auseinander schreibt. Aber es gibt eine Rechtschreibregel, nach der auch die Zusammenschreibung zulässig ist. Also beides wäre zulässig, nur der Duden empfiehlt es auseinander zu schreiben.

Als Beispiel noch zwei weitere:

- verloren gegangen oder verlorengegangen
- paralell wiederverwendbar oder paralellwiederverwendbar

Wo bei ich das grausig finde (persönliche Meinung), wenn alles so lang geschrieben wird.

Grüße, Oli
[Email] [WWW]
Wortraum

Normal

Beigetreten: 06/11/2010 19:47:25
Beiträge: 425
Offline

Falsch verstanden hast Du, es habe sich hier in der Staatsschreibung gegenüber traditioneller Schreibung geändert, aber das hat es im allgemeinen nicht. Wie bisher können Verbindungen aus Adverb + Verb zusammengeschrieben werden – so wie übrigens zusammenschreiben selbst.

Bei diesem Beispiel können wir bleiben, denn hier gibt es bereits einen Bedeutungsunterschied, nämlich den, etwas zusammen zu schreiben – zwei Schriftsteller können ein Buch zusammen schreiben – und die übertragene Bedeutung, nämlich etwas aneinanderzuschreiben.

Du möchtest nun vielleicht entgegnen, daß es Verbindungen gebe, bei denen das keineswegs so klar ist. Ja, Du hast recht, die gibt es, und es ist nicht einfach, für die Zusammenschreibung Regeln aufzustellen; vor allem ergibt sie sich aus dem Sprachgefühl. Die Regelwerke, die sich dennoch daran versuchen, kommen meist zu einem Wust vieler Regeln und zählen zahlreiche Bedingungen auf. Es gibt dennoch drei recht einfache Anhaltspunkte:

1) Die Betonung liegt bei Zusammenschreibung oftmals auf dem ersten Wort (wir wollen zusammen schreiben; man sollte es zusammenschreiben).

2) Bei Zusammenschreibung können zwischen Adverb und Infinitiv keine Satzglieder eingefügt werden; sie lassen sich in Aussagesätzen oftmals nicht trennen:
Wir können ein Buch zusammen einfach nicht so gut schreiben. (richtig)
Man kann Wörter nicht einfach zusammenschreiben. (richtig)
Man kann Wörter zusammen nicht einfach so schreiben. (falsch, wenn die Bedeutung zusammenschreiben gemeint ist)

3) Die Zusammenschreibung mit Adverbien betrifft oftmals solche des Ortes, der Richtung und der Zeit (wegschwimmen, hinüberlaufen, rückwärtsfahren).

Doch zurück zu Deiner Frage und Deinem Beispiel. Es gibt keinen Grund, parallel – das ist übrigens ein Adjektiv, kein Adverb – und verlaufen zusammenzuschreiben: weder ergibt sich eine neue Bedeutung noch trifft einer der Punkte 1, 2 oder 3 zu. Ich selbst bin in der Anwendung solcher Regeln nicht gut, es liegt mir nicht, solche Bedinungen zu überprüfen, zudem kann sich dabei niemand auf das Schreiben selbst konzentrieren, doch auch mein Sprachgefühl sagt: auseinander schreiben.

P.S.: Manchmal ist beides möglich, manchmal gibt es unklare Fälle, wo es abhängig vom Regelwerk mal so, mal so geregelt ist. Auseinander schreiben ist so ein Fall (nach Regelwerk 2006 zusammengeschrieben), strenggenommen ist so ein Fall (nach Regelwerk 2006 beides möglich, empfohlen ist die Zusammenschreibung). Manchmal entscheidet dann wirklich nur das Gefühl, nämlich bei längeren Zusammensetzungen: man kann eine Wand blaustreichen (auch blau streichen), aber dunkelblaustreichen wird kaum jemand zusammenschreiben.

This message was edited 3 times. Last update was at 27/07/2011 22:36:55

 
Gehe zu: