[Logo]
Diskussionsforum zur deutschen Sprache ist Teil des Netzerbs 
Dem Netzwerk für Deutsche Verben 
  
Treffpunkt Konjugation
Das Forum für die deutsche Sprache
  [Search]Suche   [Recent Topics]Neueste Themen   [Hottest Topics]Hottest Topics   [Members]Mitgliederliste   [Groups]Zurück zur Startseite  [Moderation Log]Moderation Log   [Register]Registrieren  [Login]Anmelden  [Anmelden]  
Die aktuelle Uhrzeit ist: 23/05/2017 05:04:18
Index » Grammatik » Performative Verben XML

Autor Beitrag
Undine



Beigetreten: 06/09/2010 11:25:24
Beiträge: 50
Offline

Einen schönen guten Tag allerseits,

es gibt sogenannte performative Verben, und zwar: drohen, versprechen und warnen. Das bedeutet, dass in dem Moment, in dem diese Äußerung getan wird, auch die Drohung, das Versprechen oder die Warnung sofort stattgefunden hat. Solche Verben haben also eine ziemlich große Bedeutung bzw. heftige Wirkung oder genaue Absicht. Mit diesen Verben tritt ein Geschehen sofort ein.

Es folgen einige Beispielsätze.

drohen:
Er drohte mir damit, mich gegebenenfalls zu verklagen.
Der Mann drohte der Frau, sie zu schlagen.
Ein Übeltäter drohte mit Erpressung.

versprechen:
(nicht im Sinne von sich verhaspeln)
Sie versprach ihm, dass sie sich morgen um die Sachen kümmern würde.
Er versprach sie zu heiraten.
Er verspache seinen Kindern, ihnen etwas Schönes mitzubringen.
Sie versprachen einander die Treue.

warnen:
Der Polizist warnte davor, den Bahnübergang leichtsinnig zu überqueren.
Sie warnte ihn noch, nicht zu spät zu kommen.
Er warnte davor, sich ihm zu nähern.

Viele herzliche Grüße von
Undine
bcm1979


[Avatar]

Beigetreten: 14/11/2011 22:25:48
Beiträge: 34
Offline

Hallo Undine,

leider kann ich Deine Ausfürungen bezüglich "performativer Verben" nicht so ganz nachvollziehen. Es kann natürlich sein, daß ich damals im Deutschunterricht gerade mal wieder geschlafen habe, aber nicht nur diejenigen Verben, die Du angeführt hast, erfüllen die von Dir beschriebenen Kriterien. Des weiteren ist mir der Ausdruck "performatives Verb" gänzlich unbekannt.

Als Beispiele für solche Verben, die ebenso Deiner Definition performativer Verben entsprechen, möchte ich hier nur ein paar weitere nennen. Ich denke, daß die Liste solcher Verben erheblich lang ist, sodaß ich natürlich keineswegs einen Anspruch auf Vollständigkeit erhebe...

a) bauen: Wenn ich etwas baue, so ist der Bau ab Beginn meiner Tätigkeit sofort im Gange.

b) sagen: Sobald ich etwas gesagt habe, ist es unrevidierbar ausgesprochen.

c) beginnen: Ab dem Zeitpunkt, da ich mit einer Tätigkeit begonnen habe, ist der Anfang schon gemacht.

und so weiter und so fort.

Könntest Du Deine Definition bitte etwas präzisieren, damit es auch ein ehemaliger Deutsch-Leistungskursler wie ich versteht?

Es wäre schön, denn dann fiele es mir erheblich leichter, Deinen Beitrag nachzuvollziehen...

This message was edited 1 time. Last update was at 26/11/2011 00:26:54


if (ahnung == 0) or (hoffnung == 0) { read FAQ; use SEARCH; ask GOOGLE; } else { use brain; make post; } or { give up }
Joy



Beigetreten: 18/12/2011 19:46:07
Beiträge: 50
Offline

Hallo,

mir ist der Begriff "performative" Verben sehr wohl aus der Schule bekannt -jedoch nicht aus dem Deutschunterricht, sondern aus den gesellschaftlichen Fächern. Auf die Verwendung dieser wurde bzw. wird bei uns im Rahmen der Textzusammenfassung ein großer Wert gelegt.

Meiner Meinung nach ist deine Definition zu den performativen Verben jedoch etwas ungenau.
Ein performatives Verb ist ein Sprechaktverb, das dazu verwendet werden kann, den von ihm bezeichneten Sprechakt auszuführen.
(Quelle: http://christianlehmann.eu/ling/pragmatics/index.html?http://christianlehmann.eu/ling/pragmatics/performative.html)

So gehören zu den performativen Verben unter Anderem:
- er/sie geht davon aus, dass
- er/sie formuliert die Hauptthese
- als Einwand gegen... führt er/sie an...
- er/sie verdeutlicht seine These an einem Beispiel
- er/sie behauptet...

Die Verben sind dafür da, bei einer Zusammenfassung eines textes auch die Denkschritte zu berücksichtigen, die ein Autor vollzogen hat.

Ich hoffe, ich konnte dir/euch mit meiner Definition ein wenig weiterhelfen.
 
Gehe zu: