[Search]Suche [Recent Topics]Neueste Themen [Hottest Topics]Hottest Topics [Members]Mitgliederliste [Groups]Zurück zur Startseite [Moderation Log]Moderation Log [Register]Registrieren [Login]Anmelden

Treffpunkt Konjugation

Das Forum für die deutsche Sprache

Advertising

Index » Rechtschreibung » Häufige Rechtschreibfehler
Autor Beitrag
5ivesta

Normal

Beigetreten: 23/12/2010 20:06:14
Beiträge: 50
Offline

Hallo alle zusammen,

ich habe mir mal Gedanken gemacht und mir ist aufgefallen, dass viele, meistens ganz einfache Worte, der deutschen Sprache falsch geschrieben werden. Warum das so ist, keine Ahnung, aber ich zähle mal hier ein paar auf die mir so Einfallen und schreibe zugleich die korrekte Schreibweise dazu.

1: falsch:entgültig->richtig endgültig

2: falschhälst -> richtig hältst (Durch die Aussprache des Wortes wird das Wort meistens falsch geschrieben)

3: falsch Standart -> richtig Standard (Ebenfalls dazuführend durch die Aussprache)

4: falsch vorraus -> richtig voraus ( Die meisten gehen davon aus, dass die beiden Worte "vor" und "raus" das Wort "voraus" ergeben, wie zum Beispiel bei dem Wort "herraus" was mit zwei "r" ja richtig geschrieben wird)

5: falsch Wiederruf -> richtig Widerruf (durch das Wort "wieder" entsteht die falsche Herleitung, wie bei den ähnlichen Wörtern: "widerspiegeln" oder auch "Widersacher")

Naja das wars für heute von mir, derzeit fallen mir keine weiteren Worte ein, falls euch was einfällt, bitte schreiben.

Liebe Grüße an alle, eure Kat
naknak85

Normal

Beigetreten: 10/09/2010 12:00:34
Beiträge: 76
Offline

Meine Kommentare zu den einzelnen Punkten:

1. die falsche Schreibweise komme denke ich auch durch die Aussprache
2. Wenn man an das Verb "halten" denkt, kommt man auch auf "hältst", aber ja, die Aussprache ist "hälst"!
3. Die falsche Schreibweise "Standart" benutzen viele bestimmt, weil sie an die "Art" denken
4. Interessant, habe ich noch nie so drüber nachgedacht!
5. DER Klassiker!

Wortraum

Normal

Beigetreten: 06/11/2010 19:47:25
Beiträge: 425
Offline

Ich bin so ein En-t-gültigkeitskandidat.
Messalina

Normal

Beigetreten: 20/12/2010 11:59:31
Beiträge: 66
Offline

Hallöle miteinander,

Da tat mir doch etwas in den Augen weh und zwar unter Punkt 4. das Wort "heraus". Ich hatte erst gedacht, die Rechtschreibreform hätte wieder zugeschlagen. So habe ich es im Ponds für Rechtschreibung nochmal nachgeschlagen und und ich konnte feststellen, dass "heraus" weiterhin mit einem "r" geschrieben wird.

Das der "Widerruf" häufiger falsch geschrieben wird hängt einfach damit zusammen, dass nicht daran gedacht oder nicht gewusst wird, dass das Wort "wider" ein Synonym für "gegen" ist und nicht wie "wieder" ein Synonym für "nochmal". Wenn ich Nachhilfe gebe fällt mir öfters auf, dass die Kinder viele Herleitungen gar nicht kennen oder falsch herleiten, weil die Wörter nicht mehr so geläufig sind. Ein Beispiel dafür ist Substantiv "Entgelt" , welches noch als Synonym für Gehalt gewählt wird. Das Synonym ist bekannt, die Kinder denken an Geld und so landet dann das "d" am Ende. Etwas "entgelten" ist jedoch weniger geläufig und somit entsteht die falsche Herleitung.

Bis dann
Messalina
HelloKitty

Normal

Beigetreten: 27/12/2010 15:30:30
Beiträge: 50
Offline

Hallo,

also du hast ja noch um ein paar andere Beispiele gebeten...hab ihr auch noch welche

- agressiv anstatt aggressiv
- Billiard anstatt Billard
- Capuccino anstatt Cappuccino
- detailiert anstatt detailliert
- Entgeld anstatt Entgelt
- eigendlich anstatt eigentlich
- Gelantine anstatt Gelatine
- erlich anstatt ehrlich
- nießen anstatt niesen
- orginal anstatt original
- seperat anstatt separat
- Herzinfakt anstatt Herzinfarkt
- Kokusnuss anstatt Kokosnuss
- Verwandschaft anstatt verwandtschaft
- Addresse anstatt Adresse
- Disaster anstatt Desaster
- Eifelturm anstatt Eiffelturm
- einzigstes anstatt einziges
- erwiedern anstatt erwidern
- Gedächnis anstatt Gedächtnis

Also wie man sieht gibt es schon eine Menge..

This message was edited 2 times. Last update was at 08/01/2011 21:19:24

anmana

Normal

Beigetreten: 12/12/2010 20:04:45
Beiträge: 80
Offline

Hallo Kat,

einige dieser Wörter kann man doch erklären bzw. ihre Herkunft herleiten:

1.„endgültig“ hat „Ende“ im Wortstamm und wird daher mit „d“ geschrieben
2.„hältst“ kommt von „halten“ und wird daher mit einem „t“ in der Mitte geschrieben
3.„Standard“: hier würde ich einfach verlängern und das Verb d'raus machen: „standardisieren“, dann sieht man, es wird mit „d“ geschrieben
4.bei „voraus“ fällt mir nur ein, dass es sich hierbei um etwas Temporäres handelt, und man sich die Eselsbrücke „vor-aus“ merken kann, also etwas wurde vor einem Aus geplant
5.„Widerruf“ kommt von „wider, gegen“ und nicht von „wieder, zurück“

Vielleicht ist es mit diesen Wörtern nun leichter.

Vg
anmana
anmana

Normal

Beigetreten: 12/12/2010 20:04:45
Beiträge: 80
Offline

Hello Kitty,

auch zu Deiner langen Liste mit den Wortbeispielen fallen mir einige Erklärungen ein; vielleicht können weitere Leute die Liste ergänzen:

Richtig schreibt man:

- aggressiv statt agressiv
aggressiv kommt von Lateinisch aggredi (angreifen)

- original anstatt orginal
Hier spricht man auch „original“, in diesem Fall muss man also sauber sprechen lernen.

- separat anstatt seperat
Hier kann man wieder an das Verb denken – separieren. Natürlich muss man dann das Verb kennen.

- Desaster anstatt Disaster
Auch hier muss man das Wort sauber aussprechen: wenn man „Desaster“ sagt, schreibt man es hoffentlich dann auch richtig.

Gruß
anmana

This message was edited 2 times. Last update was at 09/01/2011 13:56:10

anmana

Normal

Beigetreten: 12/12/2010 20:04:45
Beiträge: 80
Offline

Hallo,

hier noch ein paar mehr Erklärungen, es heißt:

- ehrlich statt erlich
Dieses Wort kommt nämlich von Ehre (nicht von Ähre ).

- Eiffelturm anstatt Eifelturm
Das Wort kommt nicht von der deutschen Gegen „Eifel“ sondern vom Herrn Eiffel.

- einziges anstatt einzigstes
Es gibt nur ein einziges, dieses Wort kann also nicht gesteigert werden.

- erwidern anstatt erwiedern
„Erwidern“ ist ja ein Synonym zu „entgegenbringen“, hat also mit „wider“ zu tun und nicht mit „wieder“.

Jetzt fehlen aus Kittys Liste noch folgende Wörter:

- Billiard anstatt Billard
- Cappuccino anstatt Capuccino
- detailliert anstatt detailiert
- Entgelt anstatt Entgeld
- eigentlich anstatt eigendlich
- Gelatine anstatt Gelantine
- niesen anstatt nießen
- Herzinfarkt anstatt Herzinfakt
- Kokosnuss anstatt Kokusnuss
- Verwandtschaft anstatt Verwandschaft
- Adresse anstatt Addresse
- Gedächtnis anstatt Gedächnis

Hat jemand weitere Erklärungen?
Gruß
anmana

This message was edited 1 time. Last update was at 09/01/2011 14:03:59

5ivesta

Normal

Beigetreten: 23/12/2010 20:06:14
Beiträge: 50
Offline

Hallo an Alle hier,

oh mein Gott kann ich nur sagen, ja bin ich denn vollkommen bekloppt?
Was ich natürlich meinte bei Punkt 4, dem Wort "Heraus" ist nur ein weiteres Beispiel für die Wörter aus der Reihe "Voraus und so weiter), dass es auch falsch geschrieben wird, wenn es mit zwei "r" geschrieben wird.

Nur einer aufgefallen hier?
Ich dachte gerade, ich sehe nicht richtig...

also stimmt das Wort "hältst" ist wohl auch eines der Beliebtesten die falsch geschrieben werden.

Naja...also ich habe hier auch nochmal ein paar:

falsch: inclusive -> richtig inklusive, im deutschen wird es mit "K" geschrieben, häufige Verwechslung durchs Englische.

falsch: Kenntniss -> richtig Kenntnis, nur in der Mehrzahl wird es mit zwei "s" geschrieben.

falsch letzendlich -> richtig letztendlich, ich denke da immer an das Wort "zuletzt"

Das wärs...
Vanilla22

Normal

Beigetreten: 12/03/2011 22:17:30
Beiträge: 50
Offline

Guten Abend ihr Lieben,

ja die Wörter, die ihr hier als Beispiel gegeben habt, hätte ich wohl nicht besser wiedergeben können.
Das ist wohl der Standard in der deutschen Sprache.
Egal wo man liest, Wörter wie "hältst" oder "vorraus" sind wohl ein paar der Beliebtesten.
Hinzu kommen noch die würde ich mal sagen:

Die Einzige, das ist die richtige Schreibweise. Viele schreiben das aber leider so: die Einzigste. Da kriege ich Krebs in den Augen.

Oder nämlich, sowie dämlich. Die Leute schreiben das gerne mit einem "h" zwischen.

Naja, liebe Grüße an Alle
[WWW]
Kathi67

Normal

Beigetreten: 18/04/2011 08:37:26
Beiträge: 61
Offline

Hallo zusammen,

häufig sehe ich bei meinen Schülerinnen und Schüler „Nachnahme“ für „Nachname“. Manchmal bessern sie sogar mich aus und meinen, ich hätte hier ein „h“ vergessen.

Ein anderes Wort, das früher häufig falsch geschrieben, nun aber reformiert wurde: selbständig – nun auch selbstständig. Ich schreibe es nach wie vor nur mit einem „st“.

Reperatur statt Reparatur fällt mir auch noch ein. Kommt aus dem Lateinischen reparare – etwas wieder bereit machen, wieder herstellen bzw. der Passivform: Es wird wieder hergestellt.

Mir ist auch aufgefallen, dass diese Erklärungen, woher ein Wort kommt, die Schülerinnen und Schüler sehr wohl interessieren.

Worte wie „Erkenntnis“ oder „Kenntnis“ werden häufig mit „ss“ am Ende geschrieben. Wahrscheinlich weil besonders betont wurde, dass in der Mehrzahl zwei s zu stehen haben.

Liebe Grüße
Kathi
Miraculix1967

Normal

Beigetreten: 23/03/2011 08:39:11
Beiträge: 53
Offline

Liebe Sivesta,

also das mit herraus musst Du mir mal bitte erklären, warum das richtig sein soll! Ich zitiere mal das, was meine beiden Deutschlehrer (Grundschule und Klasse 5 bis 7) seinerzeit dazu meinten:

"Wörter wie her-aus, hin-auf, her-unter oder hin-unter sind zwei zusammengesetzte Präpositionen und werden schon alleine - wie aus der Trennung ersichtlich wird - so und nicht anders geschrieben."

Zum dem Fehler mit Standard, das ja häufig mit "t" geschrieben auftaucht, kann ich Dir nur beipflichten: An der Aussprache liegt es. In die gleiche Kerbe haut auch der Konfirmand oder der Diplomand oder der Proband.

Viele der Fehler ließen sich alleine dadurch vermeiden, wenn derjenige, der sich unsicher bei der Schreibweise ist, einmal den Plural dieser Worte kurz ins Gedächtnis ruft: die Konfirmanden, die Diplomanden, die Probanden. Gut, ich gebe zu, bei Standards bleibt die Gefahr, diesen Begriff weiterhin falsch mit "t" zu schreiben, natürlich bestehen.....

@Vanilla22: Zum Lapsus "Der Einzigste" meinte mein Deutschlehrer in Klasse 5 bis 7 seinerzeit treffend: "Einziger als einzig gibt es nicht!"

This message was edited 1 time. Last update was at 21/04/2011 23:27:30


Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.
 
Gehe zu: