[Logo]
Diskussionsforum zur deutschen Sprache ist Teil des Netzerbs 
Dem Netzwerk für Deutsche Verben 
  
Treffpunkt Konjugation
Das Forum für die deutsche Sprache
  [Search]Suche   [Recent Topics]Neueste Themen   [Hottest Topics]Hottest Topics   [Members]Mitgliederliste   [Groups]Zurück zur Startseite  [Moderation Log]Moderation Log   [Register]Registrieren  [Login]Anmelden  [Anmelden]  
Die aktuelle Uhrzeit ist: 16/01/2017 20:15:04
Index » Rechtschreibung » Die Farbe weiß oder weiss XML

Autor Beitrag
Nell



Beigetreten: 05/05/2011 21:36:13
Beiträge: 22
Offline

Guten Abend,

Ich habe bemerkt, dass bei mir immer wieder Unsicherheiten bei "weiß" auftreten. Ich habe mich gerade gefragt warum das so ist. "Ich weiß" von Wissen, leuchtet mir absolut ein. "ss" + langezogenes "ei", ganz klar mit "ß". Bei der Farbe "weiß" ist mir das nicht mehr so klar. "weis" sieht gefühlsmäßig total falsch aus also tendiere ich eher zu "weiss". Bilde ich mir das nur ein oder wird "ei" bei der Farbe "weiß" wirklich kürzer gesprochen als bei "ich weiß" von Wissen?

Wie geht es euch damit? Erscheint euch die Schreibweise "weiß" mit "ß" (Farbe) absolut logisch? Oder bringt euch dies auch durcheinander? Schreibt man die Farbe Weiß dann groß oder klein bei "Ich möchte mein Zimmer Weiß/weiß". Weisse Farbe?

This message was edited 2 times. Last update was at 09/05/2011 20:43:56

Wortraum



Beigetreten: 06/11/2010 19:47:25
Beiträge: 425
Offline

Ich kenne die beiden Wörter nur mit gleicher Aussprache, aber das mag umgangssprachlich und anderen Regionen anders sein. Das ist aber nicht weiter wichtig, denn nach einem Zweilaut wie ei schreibt man immer mit Eszett. Und ja, die Schreibweise ist „logisch“. Seltsamerweise bin selbst jedesmal einen Augenblick versucht, die Wörter in der Schreibung zu unterscheiden.

Als Adjektiv oder Adverb schreibt man die Farbe klein:
Ich möchte eine weiße Bluse.
Ich möchte mein Zimmer weiß streichen.

Als Hauptwort schreibt man es groß:
Ich habe Weiß. (bei einem Spiel)
Mir ist Weiß zu hell.
Nell



Beigetreten: 05/05/2011 21:36:13
Beiträge: 22
Offline

Wahrscheinlich ist es die Tatsache, dass man beides exakt gleich schreibt. Über diesen seltsamen Umstand werde ich es mir gut merken können. Und natürlich mit "Nach jedem Zweilaut schreibt man Eszett." Danke!

This message was edited 2 times. Last update was at 09/05/2011 23:24:54

slash123



Beigetreten: 13/10/2011 17:18:15
Beiträge: 2
Offline

Nach jedem Zweilaut schreibt man Eszett.


Heißt es Kreisel ode Kreißel, kreiseln oder kreißeln?

Diese Regel kann also generell nur manschmal stimmen, schau dir hier den Beitrag von Wortraum an:

http://www.konjugation.de/posts/list/867_ich_weis_oder_ich_weiss.page

Generell zu der Thematik, kann ich nur weiss oder weiß empfehlen.

This message was edited 2 times. Last update was at 10/11/2011 18:43:57

Laura



Beigetreten: 14/10/2011 20:12:49
Beiträge: 106
Offline

slash123 wrote:
Nach jedem Zweilaut schreibt man Eszett.


Heißt es Kreisel ode Kreißel, kreiseln oder kreißeln?

Diese Regel kann also generell nur manschmal stimmen, schau dir hier den Beitrag von Wortraum an:

http://www.konjugation.de/posts/list/867_ich_weis_oder_ich_weiss.page


nun ja, so ganz allgemein kann man die Regel auch nicht fassen, hier kann man sie nicht anwenden, denn die Frage mit dem "scharfen S" stellt sich nur, wenn der Laut wie in "so" ausgesprochen wird, nicht wie in "fassen" - das heißt, allein von der Aussprache her kann es nicht "Kreißel" oder "kreißeln" heißen
Wortraum



Beigetreten: 06/11/2010 19:47:25
Beiträge: 425
Offline

Laura wrote:
slash123 wrote:nun ja, so ganz allgemein kann man die Regel auch nicht fassen, hier kann man sie nicht anwenden, denn die Frage mit dem "scharfen S" stellt sich nur, wenn der Laut wie in "so" ausgesprochen wird, nicht wie in "fassen" - das heißt, allein von der Aussprache her kann es nicht "Kreißel" oder "kreißeln" heißen
Die Frage stellt sich gerade bei kurzem Vokal (fassen) und langem Vokal (so), die Regel soll eben genau diese Unterscheidung regeln. Sie reicht aber nicht, um zu entscheiden, ob man s, ss oder ß schreibt, sondern lediglich, um zwischen ss und ß zu unterscheiden.

Zweilaute sind wie lange Vokale aufzufassen, die Aussprache besagt also nur eines: kreisseln kann es nicht heißen. Die beiden anderen Fälle, kreiseln und kreißeln, sind nach dieser Regel möglich. Darauf wollte slash123 vermutlich hinaus: nach jedem Zweilaut schreibe man ß, ist falsch.

Diese Regel stimmt aber nicht, wie er behauptet, nur manchmal; die stimmt immer, sie ist lediglich nicht geeignet, um zu entscheiden, ob man s oder ss/ß schreibt. Sie ist eine Transformationsregel, nicht mehr.

This message was edited 1 time. Last update was at 21/10/2011 19:45:55

MrClutch



Beigetreten: 01/11/2011 11:53:07
Beiträge: 9
Offline

Hallo zuzsammen,

ich kenne das Problem, das du anssprichst nur zu gut. Allerdings war das für mich nur eine Sache der Übung. Mit der Zeit kam die Gewohnheit und jetzt ist das schon ein Automatismus bei mir denke ich. Die vielen Rechtschreibreformen sind natürlich verwirrend aber mittlerweile heißt es ja immer: "ich weiß", "das auto ist weiß" etc. also mit scharfem "s". Beim Adjektiv "weise" kommt weiterhin das normale "s" vor aber das ist ja allein schon vom Kontext zu sehen wie das Wort zu schreiben ist.

Natürlich gibt es auch andere Wörter mit denen ich so meine Probleme habe, allein wenn ich an das Wort "Appetit" denke wie lange und oft ich es schon falsch geschrieben habe. Ich verstehe das Problem, einfach Üben würde ich sagen! Eine Regel zum Merken fällt mir da leider nicht ein .

Liebe Grüße
JP
 
Gehe zu: