[Logo]
Diskussionsforum zur deutschen Sprache ist Teil des Netzerbs 
Dem Netzwerk für Deutsche Verben 
  
Treffpunkt Konjugation
Das Forum für die deutsche Sprache
  [Search]Suche   [Recent Topics]Neueste Themen   [Hottest Topics]Hottest Topics   [Members]Mitgliederliste   [Groups]Zurück zur Startseite  [Moderation Log]Moderation Log   [Register]Registrieren  [Login]Anmelden  [Anmelden]  
Die aktuelle Uhrzeit ist: 02/08/2014 08:30:27
Index » Grammatik » Verben mit zu XML

Autor Beitrag
sushini



Beigetreten: 01/12/2009 23:11:00
Beiträge: 160
Offline

Ohje, es gibt wirklich sehr viele Regelungen, die man beherrschen soll.
Einerseits weiß man es irgendwie ja auch, aber andererseits grübelt man des Öfteren doch mal nach...

wie z.B. HEUTE !

Es gibt nun einige Verben mit zu !

1. Zusammengesetzte Verben mit zu

2. Infintivgruppen mit zu

Ich finde trotzdem die Unterscheidung nicht so ganz einfach.

Zum Beispiel:

1. zumachen = etwas schließen, zudrehen = etwas schließen
2. zu machen = etwas erledigen, zu drehen = etwas kreisen lassen

Mir kommt es also sovor, wenn das Verb mit zu zusammengeschrieben wird, handelt es sich um eine abschließende Handlung. Andersgedacht wenn man zu auseinander schreibt, dann beschreibt es einen Vorgang, der am Laufen ist.

Wie seht ihr das?

daamin


[Avatar]

Beigetreten: 30/11/2009 22:50:23
Beiträge: 309
Offline

Hallo sushini,
"zumachen ", "zudrehen ", "zufügen ", "zusetzen " etc. sind meines Erachtens Komposita von Verben. Davon zu unterscheiden sind Infinitivkonstruktionen mit zu:
Es fiel ihm schwer, den Satz richtig zu schreiben.
Er vergaß häufig, die Tür zu schließen.
Sie hat beschlossen, nach Hause zu fahren.

Er machte die Tür zu. - Es fiel ihm schwer, die Tür zuzumachen.
Er schloss die Tür. - Es fiel ihm schwer, die Tür zu schließen.
Er schloss die Tür zu. Es fiel ihm schwer, die Tür zuzuschließen.

LG
daamin
sushini



Beigetreten: 01/12/2009 23:11:00
Beiträge: 160
Offline

Hm, Ich finde es trotzdem schwer, auch wenn ich meist nach Gefühl entscheide, zu wissen, was man wann verwendet

Ich weiß, dass die zusammengesetzten Verben mit zu, auch Komposita von Verben und Präposition genannt werden können. Aber darauf zielte meine Frage nicht hinaus !

Wenn man zu mit dem Verb verbindet, dann handelt es sich meist um eine abschließende Handlung bzw. etwas was man beendet, schließt. ODER? Aber diese These kann natürlich durch zufügen und zusetzen wiederlegt werden.

Ich setze jemanden zu.
Ich füge dem Aufsatz den letzten Schliff zu.

Hmm, ich find es schwer zu urteilen, ob man zufügen zusammen oder auseinander schrieben soll. Vllt versteht ihr meine Frage.
 
Gehe zu: