[Search]Suche [Recent Topics]Neueste Themen [Hottest Topics]Hottest Topics [Members]Mitgliederliste [Groups]Zurück zur Startseite [Moderation Log]Moderation Log [Register]Registrieren [Login]Anmelden

Treffpunkt Konjugation

Das Forum für die deutsche Sprache

Advertising

Index » Stil » Jugendwort des Jahres
Autor Beitrag
Daisy_bluebell

Normal

Beigetreten: 03/01/2012 20:11:32
Beiträge: 50
Offline

Seit dem Jahre 2008 wird vom Buchverlag Langenscheidt jedes Jahr aufs Neue das Jugendwort des Jahres gekürt. Die Initiative will mit diesem Wettbewerb, die Kreativität der Jugendlichen mit der deutschen Sprache anregen, ehren und vielleicht auch ein bisschen alltagstauglich machen. Hier nun die bisherigen Jugendwörter des Jahre und deren, meist nicht ganz eindeutige, Erklärung:

Jugendwort 2011: "Swag" (bedeutet so viel wie beneidenswerte, lässig-coole Ausstrahlung)
Jugendwort 2010: "Niveaulimbo" (Damit ist das ständige Absinken des Niveaus gemeint.)
Jugendwort 2009: "hartzen" (Wird verwendet um ein Kurzwort für arbeitslos sein, rumhängen zu haben.)
Jugendwort 2008: "Gammelfleischparty" (Ist eine recht anrüchige Bezeichnung für eine Ü-30-Party.)

Wer immer tut, was er schon kann,
bleibt immer das, was er schon ist.
Joy

Normal

Beigetreten: 18/12/2011 19:46:07
Beiträge: 50
Offline

Ich persönlich finde "swag" als Jugendwort des Jahres 2011 etwas unglücklich gewählt.. Unter den Top 5 waren meiner Meinung nach Wörter, mit denen man mehr anfangen konnte als mit dem Begriff "swag", den ich zuvor noch nie bewusst gehört habe.

Top 5

1. SWAG beneidenswerte, lässig-coole Ausstrahlung
2. FAIL/EPIC FAIL grober Fehler, Versagen
3. GUTTENBERGEN abschreiben
4. KÖRPERKLAUS Tollpatsch, Grobmotoriker
5. GOOGELN suchen, nachschlagen (nicht nur im Internet!)

Quelle: http://www.jugendwort.de/voting.cfm

Ich finde den 2., 3. und 5. Begriff durchaus allgemein bekannter und für eine breitere Masse verständlicher; unter "Guttenbergen" oder "Googlen" kann man sich meiner Meinung nach mehr Vorstellen als unter "Swag". Aber die Entscheidung bleibt wohl der Jury überlassen.
Laura

Normal

Beigetreten: 14/10/2011 20:12:49
Beiträge: 106
Offline

Joy wrote:Ich persönlich finde "swag" als Jugendwort des Jahres 2011 etwas unglücklich gewählt.. Unter den Top 5 waren meiner Meinung nach Wörter, mit denen man mehr anfangen konnte als mit dem Begriff "swag", den ich zuvor noch nie bewusst gehört habe.

Top 5

1. SWAG beneidenswerte, lässig-coole Ausstrahlung
2. FAIL/EPIC FAIL grober Fehler, Versagen
3. GUTTENBERGEN abschreiben
4. KÖRPERKLAUS Tollpatsch, Grobmotoriker
5. GOOGELN suchen, nachschlagen (nicht nur im Internet!)

Quelle: http://www.jugendwort.de/voting.cfm

Ich finde den 2., 3. und 5. Begriff durchaus allgemein bekannter und für eine breitere Masse verständlicher; unter "Guttenbergen" oder "Googlen" kann man sich meiner Meinung nach mehr Vorstellen als unter "Swag". Aber die Entscheidung bleibt wohl der Jury überlassen.


mir geht es da genauso, ich kann nicht nachvollziehen, wie es ein Ausdruck zum Wort des Jahres geschafft hat, der unter den Top 5 wohl am unbekanntesten ist ... okay, "googeln" kann man wahrscheinlich nicht wirklich als Jugendwort sehen, weil es von allen Altersstufen benutzt wird, aber was ist mit dem "Fail"? Gerade in Zeiten von Facebook hört man das immer häufiger (*an die Seite "Facebook Fail des Tages" denk* ) ... und auch "guttenbergen" ist super-aktuell, in aller Munde und sicher vor allem bei jungen Leuten ein großes Thema (Schule, Abi, erste Uni-Arbeiten ) ... also für mich ist die Entscheidung der Jury der Epic Fail des Jahres 2011
Joy

Normal

Beigetreten: 18/12/2011 19:46:07
Beiträge: 50
Offline


Haha, ja - so kann man es auch sagen. wäre vermutlich auch sinnvoller Jugendliche selbst über das Wort abstimmen zu lassen, eine Jury, die durchweg aus Erwachsenen besteht, kann doch trotz wohlmöglich größerer Erfahrung und besserer Sprachkenntnisse nicht so gut über das Jugendwort des Jahres bestimmen, wie eben diese selbst.
Ansonsten find ich die Idee von Langenscheidt aber ganz gut und interessant, "Niveaulimbo" vom letzten Jahr hat mir super gefallen.
glupeyshina

Normal
[Avatar]

Beigetreten: 02/02/2012 14:18:25
Beiträge: 50
Offline

Joy wrote:
Haha, ja - so kann man es auch sagen. wäre vermutlich auch sinnvoller Jugendliche selbst über das Wort abstimmen zu lassen, eine Jury, die durchweg aus Erwachsenen besteht, kann doch trotz wohlmöglich größerer Erfahrung und besserer Sprachkenntnisse nicht so gut über das Jugendwort des Jahres bestimmen, wie eben diese selbst.
Ansonsten find ich die Idee von Langenscheidt aber ganz gut und interessant, "Niveaulimbo" vom letzten Jahr hat mir super gefallen.


Ich finde auch, dass die Abstimmung öffentlich sein sollte, um zu gewährleisten, dass auch wirkliche Diejenigen das Jugendwort des Jahres wählen, die sich dieser Wörter in der Alltagssprache bedienen. Sonst werden solche Kuriositäten wie "Swag" gewählt. Ich muss gestehen, dass ich dieses Wort noch nie in meinem Leben gehört, oder gelesen habe. Es mir auch soweit ich weiß, noch nie im deutschsprachigen Internet unter die Augen gekommen. Und auch nicht im Englischsprachigen, aus dem es vermutlich stammt. Ich weiß gar nicht woher die Jury so ein Wort überhaupt hat. Es wäre interessant zu wissen, wie die Vorauswahl der Jugendwörter erfolgt. Wobei ich übrigens auch finde, dass Fail/Epic Fail eigentlich auf's Siegertreppchen gehört hätte. Besonders das "Epic" im Fail spricht mich an.

Das Leben birgt auch gute Stunden
hab Fischaugen am Strand gefunden
werd' sie auf meine Augen nähen
kann dich dann unter Wasser sehen.
-Till Lindemann
 
Gehe zu: